„Motivation mal anders – Reitpferde vielseitig ausbilden“

Datum: 30.10.2014 (19:30) bis 30.10.2014
Ort: 27283 Verden
Land: Deutschland
Kategorie: Vortrag
Webseite zum Event: http://www.dpm-verden.de
Weitere Informationen: Deutsches Pferdemuseum e.V.
Holzmarkt 9
27283 Verden

Neben der Ausbildung des Pferdes unter dem Sattel gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, Abwechslung in den Alltag von Mensch und Pferd zu bringen und die Kommunikation zwischen den Individuen zu fördern. Nicole Künzel möchte Sie mit ihrem Vortrag am 30.10.2014 um 19.30 Uhr im Deutschen Pferdemuseum in die Welt der Arbeit an der Hand und am Langen Zügel einladen und einen Bogen bis hin zu den Zirkuslektionen spannen.

Die Referentin Nicole Künzel (www.evipo.de) ist Ausbilderin für Klassische Reitkunst. Sie lebt und arbeitet in der Nähe von Hannover und bildet Pferde und Reiter im In- und Ausland aus. Sie ist als Lektorin tätig, ist Kinder- und Pferdebuchautorin und veröffentlichte bereits zahlreiche Fachbücher, u.a. „Eleganz im Damensattel“, „Am Langen Zügel“, in Zusammenarbeit mit Herrn Jochen Schleese „The silent killer“ und „Alles Zirkus?!“ mit Heidrun Hafen. Im Januar 2015 erscheint ihr neustes Werk „Die Kraft der Gedanken“ im Kosmos Verlag. Weiter rief sie im Januar 2014 ihren eigenen evipo Verlag ins Leben, welcher im Folgenden selbst wunderschöne Reitliteratur verlegen wird.

In ihrem Vortrag im Deutschen Pferdemuseum wird Nicole Künzel drei interessante Schwerpunkte thematisieren: Die Arbeit an der Hand, die bereits das junge Pferd auf den Einsatz unter dem Sattel vorbereiten kann, der Gymnastizierung von weiter ausgebildeten Pferden dient und auch bei der Erarbeitung höherer Lektionen, wie der Piaffe, zum Einsatz kommt.

Des Weiteren wird die Referentin über die Arbeit am Langen Zügel berichten, welche nicht umsonst als die Krönung der Ausbildung bezeichnet wird. Mit ihr ist es möglich, Pferde bis zur Hohen Schule auszubilden. Sie erfordert vom Pferd einen weit geförderten Ausbildungsstand, Vertrauen und eine hohe Kooperationsbereitschaft. Mit einer guten Vorbereitung ist es mit der Arbeit am Langen Zügel jedoch ebenso möglich, ältere, nicht mehr reitbare oder rekonvaleszente Pferde oder aber auch Ponys zu gymnastizieren und zu arbeiten.

Abschließend wird es in dem Vortrag um Zirkuslektionen gehen. Richtig angewandt sind diese nicht nur „Spielerei“, sondern beinhalten zahlreiche gymnastische und vertrauensfördernde Aspekte.

Die Gäste im Deutschen Pferdemuseum erwartet ein spannender und kurzweiliger Vortrag mit interessanten Anregungen für vielseitig ausgebildete und stets motivierte Sport- und Freizeitpartner.

Das Museum ist am Tag der Veranstaltung von 10.00 bis 17.00 Uhr und ab 18.00 Uhr wieder geöffnet. Karten erhalten Sie an der Abendkasse für 8 € pro Person. Mitglieder des Deutschen Pferdemuseums und PMs der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zahlen einen ermäßigten Eintrittspreis von 6 € pro Person. Es besteht die Möglichkeit, sich im Vorfeld telefonisch unter 04231/807140 für die Veranstaltung anzumelden und sich so einen Sitzplatz reservieren zu lassen.