"Was der Richter sehen will" mit Christoph Hess

Datum: 06.08.2011 (14:15) bis 06.08.2011
Ort: 27283 Verden
Land: Deutschland
Kategorie: Kurs/Seminar
Webseite zum Event: http://www.pferd-aktuell.de/Doc-..103025/d.htm?bac...

Vom 3. bis zum 7. August werden in Verden zum zwölften Mal die Weltmeisterschaften der jungen Dressurpferde ausgetragen. Persönliche Mitglieder erwartet neben den Top Reitern der internationalen Dressurszene mit ihren besten Pferden ein ganz besonderes Highlight: Am Samstag, 6. August, kommentiert der Leiter der FN-Abteilung Ausbildung und internationale Turnierrichter Christoph Hess im Rahmen einer PM-Regionaltagung das Finale der fünfjährigen Dressurpferde. Nach dem Motto "Dressur transparent - was der Richter sehen will" vermittelt der Dressursportexperte Hintergrundinformationen zwischen und während den Vorstellungen der Top-Pferde. Die Seminarteilnehmer werden dafür mit Funkempfängern ausgestattet. Die Regionaltagung beginnt um 14.15 Uhr zunächst mit einem Sektempfang. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro für PM, für Nicht-PM 45 Euro inklusive Sektempfang, Ausstattung mit Funkempfängern und Tages-Turniertickets (Sitzplatz an Tischen in der WM-Arena), mit denen alle am Samstag stattfindenden Wettbewerbe besucht werden können. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit drei Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Informationen zum Turnier unter www.verden-turnier.de.

Anmeldung mit Name, Anschrift und Teilnehmerzahl an:
Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN)
Bereich Persönliche Mitglieder
48229 Warendorf
E-Mail: PM-Veranstaltungen@fn-dokr.de
Fax: 02581-6362-100

Sie erhalten nach Ihrer schriftlichen Anmeldung bis 5 Tage vor der Veranstaltung eine Rechnung über die Teilnehmergebühr. Anmeldungen können nicht storniert werden. Sofern Sie uns bei der Anmeldung eine Einzugsermächtigung erteilen, buchen wir den Teilnehmerbeitrag vom angegebenen Konto ab. Bitte beachten Sie, dass die PM-Teilnehmergebühr nur bei Angabe jeder PM-Mitgliedsnummer gewährt werden kann, ansonsten berechnen wir den Nicht-PM-Preis.