Die klassische Reitlehre mir Ralf Döringshoff

Datum: 01.12.2017 (18:00) bis 03.12.2017
Ort: 75387 Neubulach
Land: Deutschland
Kategorie: Kurs/Seminar
Webseite zum Event: http://schwarzwaldsportzentrum.de/pferdesport/pfer...
Weitere Informationen: Schwarzwald-Sportzentrum Neubulach
Bühlstraße 11

Teilnehmerzahl: unbegrenzt (max. 10 TN mit praktischer Trainingsbegleitung)
Referent: Ralf Döringshoff
Kosten: ab 150,00€
Anmeldeschluss: 17. November 2017 (falls noch Plätze frei sind, ist nach Absprache auch eine kurzfristigere Anmeldung möglich)

Lehrgangsinhalte:
Basierend auf der Skala der Ausbildung referiert Ralf Döringshoff über die Bedeutung der Schrittarbeit und seinen Grundsatz „Gymnastizieren statt Dressieren“. „Harmonie mit dem Pferd sollte natürlich sein“, so Döringshoff. Sowohl in Theorie- als auch in Praxiseinheiten wird er genau das den Lehrgangsteilnehmern näher bringen. Die erste individuelle Trainingsbegleitung beginnt mit einer osteopathischen Bewegungsanalyse, welche die Basis für die darauf aufbauende Behandlung einzelner Rittigkeitprobleme durch die Trainingseinheit bildet.

Aber auch die Theorie wird nicht zur kurz kommen. In 7,5 Lehrstunden wird den Teilnehmern das Zusammenspiel der Grundanforderungen der klassischen Reitlehre mit der Anatomie unserer Vierbeiner näher gebracht. Zudem wird der Trainingsbedarf eines Pferdes betrachtet, erläutert und optimiert.
Als besonderes „Schmankerl“ bringt Döringshoff seinen selbstentwickelten „Sikorei“ (Simulator korrektes Schrittreiten) mit und kann seine Lösungsansätze anhand dessen und unter Einbeziehung der Lehrgangsteilnehmer praxisnah veranschaulichen.

Referent:
Ralf Döringshoff hat sich am Landgestüt Celle zum Pferdewirtschaftsmeister entwickelt und seine Ausbildung zum Physiotherapeuten und Osteopathen für Pferde absolvierte er an der renommierten Fachschule Welter-Böller. Aufgrund besonders guten Leistungen bei der Trainerprüfung durch Joachim Weist, Verden, wurde er mit der Lütke-Westhues-Urkunde ausgezeichnet. Seine Arbeit als Reiter und Trainer ist geprägt von seiner Sichtweise auf die Osteopathie: Es sind handgemachte Lektionen der klassischen Reitlehre. Warum behandeln lassen, wenn man es selber reiten kann.

Sein Credo: Die Wohlfühlgangart Schritt als Trainingsparameter annehmen und Schritt für Schritt Trag- und Schubkraft entwickeln.

Weitere Informationen zum Thema und zum Referenten finden Sie unter: www.gymnastizieren-statt-dressieren.de