Mineral-Planer: Richtig füttern - Mineralstoffbedarf von Pferden

Rationsplanung für Mineralfutter bei Pferden

CAVALLO Mineralfutter - Derby Mineral Pellets
Foto: Lisa Rädlein
Mineralstoffe füttern? Pferde haben einen geringeren Mineralstoffbedarf als bisher gedacht. Mängel sind selten, eher droht eine Überversorgung. Hier finden Reiter Tipps, wie viele Minerale und Vitamine ein Freizeitpferd braucht.

Lesen Sie in diesem Artikel:


 

CAVALLO Sattel-Test
Foto: Rädlein Welchen Mineralstoffbedarf haben Freizeitpferde?

Wie kann man Pferden Ihr Mineralfutter schmackhaft machen? Tipps gibt es im CAVALLLO Forum

Mit den neuen Versorgungsempfehlungen der Gesellschaft für Ernährungsphysiologie über die metabolische Körpermasse (KM 0,75)) korrigiert sich der Mineralstoffbedarf nach unten. Früher schloss man linear vom Pony aufs Pferd. Dadurch ergaben sich für Pferde zu hohe Werte.

Das braucht Ihr Pferd

Mineralstoffe sind Mengen- und Spurenelemente, die das Pferd für den Stoffwechsel benötigt. Die wichtigsten sind Magnesium, Kalium, Kalzium, Phosphor, Natrium und Chlorid. Spurenelemente wie Eisen, Kupfer, Zink und Selen sind ebenfalls wichtig, werden aber in viel geringerer Menge benötigt.

Wichtige Vitamine bildet der Pferdeorganismus im Darm. Lediglich Vitamin A und E muss dem Organismus in Vorstufen übers Futter zur Verfügung gestellt werden. Wie viele Nährstoffe Ihr Pferd letztlich braucht, verrät eine professionelle Rationskalkulierung durch Tierarzt oder Fütterungsexperten. Dazu müssen Sie das Gewicht Ihres Pferds, die tägliche Futterration sowie die Intensität des Trainings kennen.

Loading  

Inhaltsverzeichnis

07.02.2015
Autor: Regina Kühr
© CAVALLO
Ausgabe Juni 2013/2013