Mineralfutter: Was fressen Pferde gerne?

Tipps für schlechte Esser

Mineralfutter versorgen Pferde mit wichtigen Nährstoffen. Doch nicht jede Sorte schmeckt jedem Tier. Unser großer Geschmackstest mit 16 Produkten zeigt, was Pferden mundet – von Pulver bis Brikett.

Pur schmecken vor allem solche Mineralfutter oft nicht so gut, die Mengenelemente wie Magnesium enthalten. Dieses hat etwa einen beißend-bitteren Geschmack. Sorten, die lediglich Spurenelemente enthalten, akzeptieren Pferde häufig eher. Damit es ihnen besser mundet, mischen Hersteller oft Aromastoffe wie Kräuter, Dextrose oder Vanille ins Mineralfutter.

Andere verzichten auf diese Füllstoffe (meist bei pulverartigen Sorten). Das verringert zwar die zu fütternde Menge, schmeckt jedoch selten. CAVALLO-Tipp: Reichen Sie pingeligen Pferden das Mineralfutter mit dem Kraftfutter oder ergänzen Sie Leckereien, die Ihr Pferd mag wie Rübenschnitzel, Malzbier oder Apfelmus. Neue Sorten können Sie zur Probe am Rand des Futtertrogs deponieren. Dann kann Ihr Pferd selbst entscheiden, ob es die Zusatzkost aufnimmt – etwa, wenn das andere Futter verputzt ist.

Loading  

11.06.2013
Autor: Regina Kühr
© CAVALLO
Ausgabe Juni 2013/2013