Pferde richtig füttern: Warme Suppe fürs Pferd?

Futter-Experten für Pferde geben Tipps

CAVALLO Pferdefutter
Foto: Rädlein
Eine Portion Mash oder ein Eimer voll Tee sollen Pferde im Winter wärmen. CAVALLO schaute in verschiedene Tröge.

Füttern Sie Ihrem Pferd im Winter warmes Futter? Zur Diskussion im Forum

 

CAVALLO Pferde-Experten
Foto: privat Dr. Dorothe Meyer, Fütterungsprofi bei Iwest in Hohenpeißenberg.

"Nicht zu heiß servieren"

Eine warme Mahlzeit ist unnötig. Die ehemaligen Steppentiere verfügen über ein ausgezeichnetes Thermoregulationssystem, so dass sie nur selten frieren. Trotzdem füttern viele Pferdebesitzer an kalten Tagen gerne Mash oder gießen warmen Tee übers Kraftfutter. Vielleicht, weil wir Menschen uns nach einem Spaziergang in der Kälte über ein heißes Getränk freuen, denken Reiter, dass sich auch Tiere danach sehnen. Bei vielen hat man wirklich den Eindruck, sie genießen es. Es spricht nichts dagegen, Pferden warmes Mash zu füttern oder einen Kamillentee einzuschenken. Aber man sollte es nicht übertreiben: Ein bis zwei warme Mahlzeiten in der Woche sind aus­reichend. Zudem sollte der Reiter darauf achten, dass der Tee oder das Futter nicht zu heiß serviert werden.

 

CAVALLO Pferde-Experten
Foto: privat Belinda Hitzler, WM-Mitglied der Distanzreiter aus Dillingen/Bayern.

"Heu heizt Pferden ein"

Da wir viel reisen und die Pferde oft auf dem Transporter stehen, wollen wir ihnen in stressigen Zeiten etwas leicht Verdauliches füttern. Deswegen gibt es bei uns ab und zu warmes Mash. Es beeinflusst die Magenschleimhaut positiv. Allerdings füttern wir es auch im Sommer. Denn Pferden kommt es nicht auf die Wärme der Mahlzeit an. In freier Natur haben sie auch nicht die Möglichkeit. Ihre Wärme kommt von innen, und zwar durch Heu und ein gutes Polster.

 

CAVALLO Pferde-Experten
Foto: Rädlein Gabriele Barth, Araberzüchterin aus Geisenheim im Rheingau/Hessen.

"Pfefferminztee ist gut"

Unsere Pferde stehen im Offenstall. Im Winter bekommt jeder ein Mal am Tag heißen Pfefferminztee. Wenn ich das Wasser in den Trog schütte, hat es noch eine Temperatur von 50 Grad Celsius. Trotzdem stecken die Pferde sofort ihre Nüstern rein. Kamillentee mögen sie nicht.

 

CAVALLO Pferde-Experten Geitner
Foto: Rädlein Michael Geitner, Pferdetrainer aus Rechtmehring/Bayern.

"Wärmt die Reiterseele"

Fürs Pferd ist es wahrscheinlich unwichtig, ob das Futter warm oder kalt ist. Aber wir Reiter füttern warmes Mash auch eher, weil wir den Pferden etwas Gutes tun wollen. Wer weiß, ob es ihnen nicht doch gut bekommt? Wir wärmen allerdings das Wasser auf. Unsere Pferde trinken daher auch im Winter gut.

 

CAVALLO Pferde-Experten Kattwinkel
Foto: Rädlein Kiki Kaltwasser, Leiterin Europäische Pferdeakademie aus Baden-Baden.

"Das ist nicht natürlich"

Eigentlich füttere ich nichts Warmes, da Pferde bedarfsgerecht und artgerecht gefüttert werden müssen. Heißes Essen hat die Natur für Pferde nicht vorgesehen. Seit Januar steht allerdings ein Vollblüter bei mir, der kurz nach seiner Ankunft eine Kolik hatte. Er bekam dann eine Zeit lang Mash. Bei Atemwegsproblemen könnte Tee unterstützend wirken. Vorsicht jedoch bei tragenden Stuten wegen der Kräuter.

Füttern Sie Ihrem Pferd im Winter warmes Futter? Zur Diskussion im Forum

Weiterlesen:

Fotostrecke: Fotostrecke: Regendecken im Labor-Test

7 Bilder
CAVALLO Regendecken Foto: Rädlein
CAVALLO Regendecken Foto: Schönewald
CAVALLO Regendecken Foto: Schönewald

Fotostrecke: Fotostrecke: So messen Sie die Rückenlänge

9 Bilder
Abschwitzdecke Foto: CAVALLO
Abschwitzdecke Foto: CAVALLO
Abschwitzdecken Foto: Lisa Rädlein

Fotostrecke: CAVALLO Adventskalender 2011 - Das sind die Preise von PFIFF

24 Bilder
CAVALLO Adventskalender 2011 Pfiff Foto: Hersteller_Pfiff
CAVALLO Adventskalender 2011 Pfiff Foto: Hersteller_Pfiff
CAVALLO Adventskalender 2011 Pfiff Foto: Hersteller_Pfiff
  • 1
  • 2

Inhaltsverzeichnis

07.12.2011
Autor: Kristina Glaser und Christiane Wehnert
© CAVALLO
Ausgabe 12/2010