Pferdestall im Test - Aktivstall Bongartz

Reitanlage Bongartz

Familie Bongartz managt eine Reitanlage mit rund 120 Pferden. Für jeden Pferdehalter ist das passende Haltungskonzept dabei. Das A und O für die Betreiber: ausreichend Bewegung.

Lesen Sie in diesem Artikel:


Fotostrecke: Pferdestall im Test - Aktivstall Bongartz

5 Bilder
CAVALLO Stall Scout Hof Bongartz Birgit Bongartz Foto: Agnes Lorenz
CAVALLO Stall Scout Hof Bongartz Foto: Agnes Lorenz
CAVALLO Stall Scout Hof Bongartz Foto: Agnes Lorenz

 

CAVALLO Stall Scout Hof Bongartz Birgit Bongartz
Foto: Agnes Lorenz Birgit Bongartz bietet auf ihrer Anlage verschiedene Haltungsformen.

Bellissima ist ganz schön neugierig. Die Stute streckt ihre Nase mitten ins Kameraobjektiv. Und als die CAVALLO-Autorin den Aktivstall besichtigt, schließt sich die Stute der Führung an. Dabei verteilt sie immer wieder Nasenstüber, als wolle sie sagen: „Guck mal, hier sind unsere Heuraufen. Da hinten steht meine Herde und macht gerade Mittagspause.“ Bellissima wohnt ebenso wie rund 120 weitere Pferde auf Hof Bongartz, einem Reitbetrieb, der aus zwei Aktivställen mit Elementen der Firma HIT, einem Offenstall und zwei weiteren Ställen mit Paddockboxen besteht. Kaum zu glauben, dass so ein großer Betrieb gerade erst elf Jahre alt ist – aber wahr. Denn Familie Bongartz kam eigentlich nur durch Zufall dazu, Pferde zu halten, erzählt Birgit Bongartz, die Betreiberin des Reitstalls, als CAVALLO den Hof bei Bonn besucht.

„Das war früher ein reiner Milchviehbetrieb“, sagt Birgit Bongartz. Mit Pferden hatten weder sie noch ihr Mann zu tun. Bis ihr Nachbar kam. Der hatte seine Pferde bisher am Haus gehalten und fragte, ob er sie nicht auf dem Bongartz-Hof unterstellen könne. Er konnte. Und weil es sich ohnehin nicht mehr lohnte, in den alten Milchviehbetrieb zu investieren, wurden die Milchkühe verkauft. Stattdessen zogen im Jahr 2003 die ersten Pferde ein. Weil Pferdehaltung für Familie Bongartz damals noch ein unbekanntes Feld war, stellten sie daher eine Pferdewirtin ein. „So haben wir einen kompetenten Ansprechpartner für unsere Einsteller.“

2003 entstand zuerst ein Boxenstall – das Naheliegendste für Thomas und Birgit Bongartz, die sich mit Pferdehaltung damals noch nicht auskannten. Im ersten Winter war klar: Ohne Reithalle ist es schwierig, die Pferde ausreichend zu bewegen. Thomas Bongartz trennte in der Heuhalle ein Stück ab. „Damals dachte ich schon: Warum leben Pferde nicht in einer Gruppe? Das sind doch Herdentiere“, erzählt Birgit Bongartz. Dieser Gedanke geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Deshalb entsteht wenig später auf dem Hofgelände ein Offenstall, in den eine Stuten- und eine Wallachherde einziehen. Um die Pferde genug bewegen zu können, reicht das noch nicht. Daher folgt der Bau der ersten, 20 x 60 Meter großen Reithalle.

Fotostrecke: Reitschul-Test: Reiten im Enzkreis

11 Bilder
Reitschulen im Test Foto: Miriam Kreutzer
Reitschulen im Test Foto: Miriam Kreutzer
Reitschulen im Test Foto: Miriam Kreutzer

Inhaltsverzeichnis

19.12.2014
Autor: Cavallo
© CAVALLO