Pferdestall im Test - Horse Competence Osterholz

Aktivstall Horse Competence

CAVALLO Fairness Award Preisträgerin Katharina von Lingen bietet Pferden in ihrem Aktivstall Horse Competence jede Menge Bewegungsfreiheit.

Lesen Sie in diesem Artikel:


Fotostrecke: Pferdestall im Test - Aktivstall Horse Competence

4 Bilder
CAVALLO Stall Scout Horse Competence Osterholz Foto: Alena Brandt
CAVALLO Stall Scout Horse Competence Osterholz Foto: Alena Brandt
CAVALLO Stall Scout Horse Competence Osterholz Foto: Alena Brandt

 

CAVALLO Stall Scout Horse Competence Osterholz
Foto: Alena Brandt Stallchefin Katharina von Lingen und ihr einjähriger Freiberger Leon Löwenherz.

Oha, was hat sie jetzt schon wieder für eine Idee? Diesen Spruch kennt Katharina von Lingen nur zu gut. Meist begleitet ihn jedoch ein Augenzwinkern. Denn jeder weiß: Bei der Idee bleibt es nicht. Und was zunächst in ihrem Kopf spukt, erleichtert schon bald ganz real die Arbeit auf ihrer Reitanlage „Horse Competence“ in Osterholz-Scharmbeck bei Bremen. Dort bietet die 38-Jährige rund 40 Pensionspferden ein zu Hause.

Ihr Ziel: Die Verbindung von artgerechter Pferdehaltung und optimalen Trainingsbedingungen. Dafür tüftelt Katharina von Lingen ständig an pfiffigen Lösungen. Mit Erfolg: Pferde fühlen sich bei ihr einfach rundum wohl. Ihr Engagement zeichnete CAVALLO in diesem Jahr mit dem Fairness Award in der Kategorie „Stall“ aus. In der ersten Folge der neuen Rubrik „Stall-Runde“ stellen wir Ihnen die pferdefreundliche Anlage der Preisträgerin vor. Gehen Sie mit, und erfahren Sie, wie Katharina von Lingen Stress in der Herde vorbeugt, sich mit einfachen Tricks schwere Arbeiten wie Misten erleichtert und warum über ihren Hof täglich ein Golf-Cart brettert.

Die erste Station des Rundgangs: der Aktivstall für Pferde. Hier leben 17 Pferde vom Isländer bis zum Oldenburger im Offenstall nach dem HIT-Konzept. Das setzt auf viel Bewegung und individuelle Fütterung nach Programm. Jedes Pferd trägt dafür einen Chip im Hals, an dem der Automat es erkennt und die Ration grammgenau dosiert. Katharina von Lingen: „Die stark frequentierten Bereiche um die Futterstation waren immer nur schwer sauber zu halten. Unsere Lösung: rutschfeste Gummimatten statt Sand.“

Eine Variante der Gummimatten mit Gittermuster hilft auch bei ihrem größten Problem: Durch die Hanglage des Hofs spült es den Bodenbelag bei starkem Regen einfach weg. Auf den oft genutzten Laufwegen verlegte ihr Mann Christoph deshalb die Matten: „Darunter befindet sich Schlacke. Gras würde das Wasser zwar besser abtransportieren, aber es ist zu weich als Untergrund und die Pferde würden die Matten durchtreten.“ Die etwa drei Quadratmeter großen Stücke sind mit einfachen Kabelbindern verbunden und bilden so kleine Straßen.

„Das ist Marke Eigenbau, hält aber erstaunlich gut.“ Die von Lingens gaben noch mehr Gummi – in der Kraftfutterstation. „Manche Pferde hatten schnell raus, dass noch ein paar Körner mehr im Trog landen, wenn sie mit dem Huf dagegen schlagen. Das nervt akustisch, schadet den Hufen und dem Trog. Der trägt jetzt als Schutz einen Gummimantel“, erzählt Katharina von Lingen.

Fotostrecke: Reitschulen in Niederbayern

18 Bilder
Pferde reiten Reitsport CAVALLO Foto: CAVALLO
Pferde reiten Reitsport CAVALLO Foto: CAVALLO
Pferde reiten Reitsport CAVALLO Foto: CAVALLO

Fotostrecke: 10 Jahre Hofreitschule Bückeburg - Klassische Dressur-Ausbildung

5 Bilder
CAVALLO 10 Jahre Fürstliche Hofreitschule Bückeburg Foto: Gabrielle Boiselle
CAVALLO 10 Jahre Fürstliche Hofreitschule Bückeburg Foto: Niels Stappenbeck
CAVALLO 10 Jahre Fürstliche Hofreitschule Bückeburg Foto: Niels Stappenbeck

Inhaltsverzeichnis

19.08.2013
Autor: Cavallo
© CAVALLO
Ausgabe August 2013/2013