Spin beim Westernreiten - so geht's

Mehr zu dieser Fotostrecke:   Westernreiten: So geht ein korrekter Spin

Zurück Weiter Spin Westernreiten Hinterhanddrehung
Foto: Thomas Hartig
Für vier Spins brauchten Grischa Ludwig und sein Hengst Custom Del Cielo gerade mal fünf Sekunden. „Wichtig ist bei diesem Manöver die absolute Freiwilligkeit“, erklärt Western-Profi Ludwig. Dann sieht der Spin auch schön aus; im Fachjargon nennt man das „pleasing to watch“.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr zum Thema

16.03.2017
Autor: Barbara Böke
© CAVALLO
Ausgabe 03/2017