Aufgedeckt: Sechs Mythen über Winterfutter

Taugen Mash und Tee für Pferde?

CAVALLO Winterfutter
Foto: fotolia
Klirrende Kälte und wärmendes Futter: Wie kommen Pferde fit durch den Winter? CAVALLO befragte dazu fünf Experten. Lesen Sie hier, was Pferden wirklich hilft und was ihnen schadet.

Kann man mit heißem Tee und wohlig warmem Brei ein Pferd durch den Winter füttern? Nützt den geliebten Vierbeinern, was dem Menschen hilft: sich aufheizen durch warme Nahrung?

Welches Futter in welcher Menge ein Pferd im Winter braucht, hängt sehr davon ab, ob es ein Pony oder Großpferd ist und wie es gehalten und gearbeitet wird: Box oder Offenstall, Freizeit- oder Sportpferd. Und eines steht fest: Von der Vorstellung, dass Pferde im Winter mehr Futter benötigen, kann man sich getrost verabschieden. Da ist weniger oft mehr. Gerade um die Feiertage, wenn die Zeit zum Reiten knapp wird.

Von Kopf bis Huf – Hier finden Sie weitere Artikel zur Pferdegesundheit

19.12.2012
Autor: Diana Maier
© CAVALLO
Ausgabe 01/2009