Kutschefahren nach Achenbach mit Marianna Wolters

Datum: 23.04.2011 (15:00) bis 30.04.2011
Ort: 59-610 Marczów
Land: Polen
Webseite zum Event: http://www.jask.com

Kutschfahrer-Zertifikat

Für sicheres und verantwortungsvolles Fahren von Pferden

Das Kutschfahre- Zertifikat ähnelt einem Führerschein, ist aber keine offzielle Vorraussetzung für das Fahren von Pferden, allerdings eine Empfehlung. Durch den Erwerb des Coachmen Certificate tragen Sie zu mehr Sicherheit im Pferdesport bei und unterstützen die Position des Freizeitpferdes in vielen europäischen Ländern.

Das Kutschfahrer-Zertifikat umfasst:

* das Wissen und die Fähigkeit eine Pferdekutsche auf öffentlichen Straßen zu führen.
* den fachgerechten und den verantwortungsvollen Umgang mit der Kutsche
* Grundlagenwissen der Disziplin ?
* Etiquette der Disziplin

Die Kutschfahrer-Zertifikat-Prüfung besteht aus 2 Teilen:
a. Eine theoretische Prüfung, die aus 35 multiple-choice Fragen besteht, von denen 28 für einen erfolgreiche Prüfung richtif beantwortet werden müssen. Dieses theoretische Wissen wird erarbeitet und zur Verfügung gestellt.
b. Einer praktischen Prüfung: Der Student muss ein Pferd korrekt anschirren und einspannen. Danach soll ein Pferd kontrolliert im Sonne des Achenbach-Systems vorgeführt werden. Dem Studenten werden einige Aufgaben erfüllen, zum Beispiel eine Wendung in einer engen Straße. Die Prüfung wird auf öffentlichen Wegen abgelegt.

Das Achenbach System kann für Ein- bis Sechsspänner angewendet werden. Es basiert auf Sicherheit und Praxisorientiertheit. Wir arbeiten sehr gern mit dem Achenbach-System, weil es verlässlich Antworten auf die Fragen der Studenten gibt und transparent darlegt, warum wir Dinge auf diese besondere Weise tun. Es macht einfach Sinn.

Über Marianne Wolters:

Der "Woltershof" (gelegen in Vierpolders, Niederlande) ist ein Fahrzentrum, das von Marianne und Arie Wolters gegründet und geleitet wird.
Sie züchten Tinker, und andere Rassen, die sich besonders gut zum Fahren eignen. Marianne ist nicht nur professionelle Fahrlehrerin, sondern auch Trainer und Richterin. Sie ist auf die Ausbildung von Jungpferden spezialisiert und erteilt auch Menschen ohne Vorkenntnissen die ersten Unterrichtsstunden im Kutschefahren. Bereits in jungen Jahren war Marianne Wolters im Dressur- und Springreiten aktiv. 1999 wechselte sie zum Fahrsport, was für sie ein großer Erfolg war und 2002 im Titel der Niederländischen Meisterschaft gipfelte. Viele andere Titel folgten. Dieses Jahr errang sie den Titel in Dressurmäßigem Fahren und im Hindernisfahren. Sie fährt Einzel, Paar- und Vierspännig.

Teilnehmerzahl: minimum 5 und maximal 8
Kosten: 595 Euro pro Person
Das ist inklusive 7 Übernachtungen in unserer hausgeigenen Pension/DZ, Frühstück, Mittagessen & Abendessen.
Nicht inbegriffen sind Getränke.