Badminton 2013: Vieleitigkeitsreiter Michael Jung verpasst den Sieg mit Sam nur knapp

Finale in Badminton: Michael Jung ritt mit seinem Pferd La Biosthetique Sam FBW auf den zweiten Platz in einer der schwersten Vielseitigkeitsprüfungen der Welt.

 

CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit
Foto: Holger Schupp Michael Jung und La Biosthetique Sam FBW.

Fast hätte Vielseitigkeitsreiter Michael Jung Geschichte geschrieben: Bei seinem ersten Start bei der Vier-Sterne-Vielseitigkeit in Badminton 2013 hatte er die Chance, als erster deutscher Reiter überhaupt, eines der schwersten Vielseitigkeitsturniere der Welt zu gewinnen.

Nach der Dressurprüfung und dem Cross-Country-Ergebnis beim "Wimbledon des Reitsports" lagen Olympia-Sieger Michael Jung und La Biosthetique Sam FBW in Führung. Beim abschließenden Springen fiel die Stange am letzten Hindernis. Sieger der Prüfung wurde der erst 29-jährige Neuseeländer Jonathan Paget (Mannschafts-Bronzemedaillen-Gewinner von London 2012) auf Clifton Promise. In Dressur, Gelände und Parcours blieb das Paar fehlerfrei.

Auf Platz drei ritt Andrew Nicholson auf Nereo. Einen sehr guten vierten Platz sicherte sich die Olympia-Dritte und Badminton-Debütantin Sandra Auffahrt mit Opgun Louvo, die im Gelände und dem abschließenden Springen fehlerfrei blieb. Ingrid Klimke kam nach Fehlern im Parcours auf Rang 16. Mit seinem zweiten Pferd Leopin landete Michael Jung nach zwei Abwürfen im Springen auf Platz 47.

Video: Michael Jung auf Sam FBW Badminton 2013 Springen




Video: Michael Jung und Sam Cross-Country Badminton 2013




Video: Vielseitigkeitsreiter Michael Jung Badminton-Interview




Video: Michael Jung Dressur Sam FBW Badminton 2013




Video: Badminton Michael Jung Dressur Leopin




06.05.2013
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe Mai 2013/2013