Deutsche Meisterschaft ohne Helen Langehanenberg und Damon Hill

CAVALLO CHIO Aachen 2013 Damon Hill
Foto: Britta Müller
Der Dressurhengst, der unter Helen Langehanenberg, zahlreiche Erfolge im Viereck erzielte, macht eine Championats-Pause. Mitte Mai in Balve wird er nicht am Start sein.

Der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat entschieden: Damon Hill, der 14-jährige Hengst, der unter seiner Reiterin Helen Langehanenberg am Osterwochenende den zweiten Platz beim Weltcup-Finale in Lyon belegte, wird in Balve (15. bis 18. Mai 2014) nicht am Start sein.

Da Damon Hill auch für die Zucht beansprucht wird, soll der Hengst eine längere Wettkampfpause machen. Auch Bundestrainerin Monica Theodorescu unterstützt diese Entscheidung, denn die Saison beginnt gerade erst. Die Sichtungsturniere für die Weltmeisterschaft in Aachen und Perl-Borg wird er ohnehin absolvieren.

Für A- und B-Kaderreiter ist die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Balve jedoch Pflicht. Sprich: Reiterin Helen Langehanenberg wird in Balve in Rahmenprüfungen an den Start gehen.

Fotostrecke: Fotostrecke: Lektionen für die Hinterhand

12 Bilder
Hinterhand Dressur Tragkraft Foto: Lisa Rädlein
Hinterhand Dressur Tragkraft Foto: Lisa Rädlein
Hinterhand Dressur Tragkraft Foto: Lisa Rädlein
30.04.2014
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 5 / 2014 /2014