Untersung fossiler Pferdezähne

Pferdezähne sind sehr anpassungsfähig. Die heutigen Beißer ähneln kaum noch denen, die Pferde vor bis zu 55 Millionen hatten.

 

CAVALLO Wiehern
Foto: Tier-Sportfotografie.de Pferdezähne haben sich evolutionär verändert.

Das stellten Wissenschaftler vom New York College of Osteopathic Medicine fest, die 6500 fossile Zähne von mehr als 70 bereits ausgestorbenen Pferdearten untersuchten. Daraufhin verglichen die Forscher ihre Ergebnisse mit dem Klima und der P?anzenwelt der jeweiligen Epoche: Vor 55 Millionen Jahren ernährten sich Pferde von Früchten. Ihre Backenzähne waren relativ ?ach. Als sich das Klima vor 33 Millionen Jahren veränderte – und dadurch auch die P?anzen – wurden die Zähne spitzer. Statt Früchte fraßen Pferde nun Blätter. Vor 18 Millionen Jahren breiteten sich Gras?ächen aus, die Backenzähne wurden länger. Seitdem hat sich der Speiseplan und somit auch die Zahnform kaum verändert.

+Satellitenkarte: Alle CAVALLO-Pferdeklinik-Porträts im Überblick

+100 Krankheiten: Das CAVALLO Symptom-Lexikon

+Pferde-Medizin: Von Kopf bis Huf

+Ihr Pferd ist krank und Sie brauchen Tipps? Im Forum finden Sie Hilfe!

Fotostrecken zum Thema "Pferde-Gesundheit":

20.07.2011
Autor: Redaktion Cavallo
© CAVALLO
Ausgabe 05/2011