Olympia 2012: Dressurreiterin Dujardin und Valegro holen Gold - Damon Hill auf Platz vier

Die Einzelmedaillen im Dressurreiten bei der Olympia 2012 sind vergeben. Die Rangfolge heißt: Charlotte Dujardin, Adelinde Cornelissen und Laura Bechtolsheimer. Die deutschen Reiterinnen blieben ohne Edelmetall.

Charlotte Dujardin holte auf Valegro die Gold-Medaille mit 90.089 Prozent. Gefolgt von Adelinde Cornelissen auf Parzival mit 88.250 Prozent. Das Pferd zeigte Taktfehler und ging häufig hinter der Senkrechten. Bronze ging an Laura Bechtolsheimer auf Mistral Hojris bekam 84.339 Prozent.

Helen Langehanenberg auf Damon Hill erhielt für ihre nahezu fehlerfreie Vorstellung auf ihrem konzentriert und elastisch wirkenden Hengst 84.196 Prozent - damit den vierten Platz.

Dorothee Schneider auf Diva Royal präsentierte eine gute Vorstellung und erhielt dafür 81.661 Prozent - Platz sieben. Kristina Sprehe auf Desperados zeigte bei ihrem Olympia-Debut in der Kür einige Höhepunkte - wie den starkern Trab - zu Musik von Tears for Fears. Die Reiterin erhielt 81.375 Prozent. Das reichte für Platz acht.

Für das deutsche Dressur-Team war die zugeloste Startfolge überraschend: Ungewöhnlicher Weise mussten alle drei deutschen Reiterinnen hintereinander starten - gefolgt von den erfahrenen und führenden Championatsreitern nach der Mannschaftswertung - Bechtoldsheimer, Hester, Cornelissen und der absoluten Favoritin auf Einzel-Gold Charlotte Dujardin auf Valegro. Es wurde gemunkelt, dass diese Startfolge besonders den TV-Sendern entgegen käme.

Goncalo Carvalho auf seinem dunkelbraunen Lusitano-Hengst Rubi wählte moderne Töne zum barocken Pferde-Typ: Ein Mix aus dem Hip-Hop-Sound des Black Eyed Peas-Stückes "I've got a feeling" und Elektro-Dance-Songs knallte übers Viereck. Die übrigen Reiter präsentierten sich meist mit klassischen Musik-Kompositionen.

Die mehrfache Olympiasiegerin Anky van Grunsven aus den Niederlanden mit ihrem 18-jährigen Salinero führte mit 82.000 Prozent die Wertung einige Zeit vor ihrem Teamkollegen Edward Gal auf Underover (80.267) an. Am Ende war es für van Grunsven der sechste Platz und für Gal der neunte Platz. Salinero soll nach dieser dritten Olympiade keine großen Meisterschaften mehr laufen.

Video: Patrick Kittel Hengst Scandic - Blaue Zunge -

Aufnahme aus 2009: Das Video zeigt den KWPN-Hengst Scandic unter Patrick Kittel. Der Schwede hat sein Pferd beim Weltcupturnier in Odense/Dänemark auf dem Dressurabreiteplatz in enger Rollkurhaltung geritten. Ein Zuschauer, der am Abreiteplatz filmte, stellte das zugehörige Video ins Internet. Dort ist zu sehen, dass Scandic seine Zunge herausstreckt und diese blau angelaufen ist. Patrick Kittel wird vom niederländischen Equipe-Chef Sjef Janssen trainiert. CAVALLO zeigt das Video im Zusammenhang mit Olympia 2012 erneut, da Patrick Kittel auf Scandic in London erneut mit extremer Hyperflexions- bzw. Rollkur-Haltung von sich reden macht.

Rollkurreiten schadet Pferden - Zur Diskussion im CAVALLO-Forum




Artikel zu Dressurreiter Patrick Kittel

Video: Olympia 2012 - Charlotte Dujardin Valegro - Grand Prix




Video: Damon Hill & Langehanenberg CHIO GP-Kür Sieg




Video: Kristina Sprehe und Desperados CHIO Aachen




Fotostrecke: Porträt: Zu Besuch bei Michel Henriquet

10 Bilder
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein

Fotostrecke: Fotostrecke: Klassische Ausbildung im Damensattel

11 Bilder
Reiten im Damensattel Foto: Stappenbeck
Reiten im Damensattel Foto: Stappenbeck
Reiten im Damensattel Foto: Stappenbeck
09.08.2012
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 08/2012