Olympia 2012: Ein Abend der Klassischen Reitkunst mit Harry Boldt

Das Deutsche Pferdemuseum lädt zusammen mit den Persönlichen Mitgliedern der FN und dem Pferdesportverband Hannover zum „Großen Abend der Klassischen Reitkunst“ mit Dressur-Olympiasieger Harry Boldt und vielen seiner Wegbegleiter ein.

Fotostrecke: Deutsches Pferdemuseum: Ausstellung hundert Jahre Olympische Reiterspiele

5 Bilder
CAVALLO Pferdemusem Verden Foto: Fotoarchiv_Deutschen Pferdemuseum
CAVALLO Olympische Spiele Foto: Fotoarchiv im Deutschen Pferdemuseum
CAVALLO Olympische Spiele Foto: Fotoarchiv im Deutschen Pferdemuseum

Die Veranstaltung findet als Begleitprogramm zur aktuellen Sonderausstellung „1912 – 2012. Stockholm – London. 100 Jahre Leistungssport mit Pferden – Galerie der Besten“ am Donnerstag, den 06. September 2012 um 19.30 Uhr im Deutschen Pferdemuseum in Verden statt.

Neben Harry Boldt werden Nicole Uphoff-Selke, Monica Theodorescu, Ulrich Kasselmann, Jonny Hilberath, Klaus Husenbeth und weitere prominente Überraschungsgäste auf der Bühne zu Gast sein. Sie verkörpern die klassische Reitkunst in Vollendung und stehen für die großen Dressursport-Erfolge Deutschlands.

Sie alle sind Gäste des „Großen Abends der klassischen Reitkunst“ im Deutschen Pferdemuseum und lassen die Olympischen Spiele 2012 in London gemeinsam mit dem aktuellen deutschen Bundestrainer Dressur, Jonny Hilberath, und weiteren prominenten Gästen Revue passieren.

Eine besondere Rolle nimmt dabei Olympiasieger Harry Boldt ein. Boldt, der über Jahrzehnte zu den weltbesten Dressurreitern gehörte, berichtet aus seinem Leben mit Pferden und von seinem Buch „Das DressurPferd“, das den riesigen Erfahrungsschatz als Ausbilder von Dressurpferden, internationalem Dressurreiter und Bundestrainer Dressur widerspiegelt.

Das umfassende Bild- und Filmmaterial für diesen Abend wurde in bewährter Form von Thomas Vogel, Chef des Pferdia TV-Versands und bekannter Pferdefilmer zusammengestellt. Das Museum ist am Tag der Vortragsveranstaltung von 10.00 – 17.00 Uhr und ab 18.00 Uhr wieder geöffnet. Als Einstimmung auf die Podiumsdiskussion lädt im Vorfeld die aktuelle Sonderausstellung zu einem Rundgang ein.

Der Eintritt für die Veranstaltung beträgt 14,- € inklusive Museumsbesuch. Für Mitglieder des Deutschen Pferdmuseums e.V. und Persönliche Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung gilt ein ermäßigter Eintrittspreis von 8,- € pro Person. Freie Platzwahl.

Eine verbindliche Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen erforderlich. Karten erhalten alle Interessierten bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung im Shop unter www.pferd-aktuell.de oder an der Kasse des Deutschen Pferdemuseums, Holzmarkt 9 in Verden Tel: 04231/807140.

Fotostrecke: Deutsches Pferdemuseum: Ausstellung hundert Jahre Olympische Reiterspiele

5 Bilder
CAVALLO Pferdemusem Verden Foto: Fotoarchiv_Deutschen Pferdemuseum
CAVALLO Olympische Spiele Foto: Fotoarchiv im Deutschen Pferdemuseum
CAVALLO Olympische Spiele Foto: Fotoarchiv im Deutschen Pferdemuseum
03.09.2012
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 08/2012