Springreiten: Janne Meyer will mit Lambrasco kürzen treten - Becker soll Bundestrainer bleiben

Olympia 2012 scheint das Ende von Lambrascos internationaler Karriere als Springpferd zu sein. Seine Reiterin Janne-Friederike Meyer möchte ihn aus dem großen Sport verabschieden. Dort bleiben soll Otto Becker als Bundestreiner der Spring-Equipe.

Springreiterin Janne-Friederike Meyer möchte ihren 14-jährigen Wallach Lambrasco aus dem internationalen Springsport verabschieden. Der Start bei Olympia 2012 in London soll sein letzter Auftritt auf diesem Niveau gewesen sein.

Wie Janne-Friederike Meyer in der Internetausgabe der Märkischen Allgemeinen Zeitung zitiert wird, möchte die Mannschafts-Weltmeisterin Janne-Friederike Meyer ihren nur 1,60 kleinen dunkelbraunen Holsteiner nach drei erfolgreichen gemeinsamen Jahren kürzer treten lassen.

Nach dem Triumph beim CHIO 2011 und dem Start bei Olympia möchte sie nur noch Weltcups und nationale Turniere reiten. Ihr eher kleines Pferd müsse sich immer doppelt anstrengen, sagte sie den Medien.

Ihren Trainer Tjark Nagel sowie den Bundestrainer Otto Becker dürfte der spontane Entschluss der 31-Jährigen überraschen. Aber wie es scheint, hat Janne-Friederike Meyer aus ihren Ritten in London Konsequenzen gezogen: Erst das Mannschaftsfinale verpasst, dann die Einzelkonkurrenz samt Steher vergeigt.

Abzuwarten bleibt wie Janne-Friederike Meyer ihre Entscheidung in den nächsten Tagen kommentiert und was das für ihre internationale Karriere im Springsport bedeuten wird.

Positive Nachrichten gibt es für den Bundestrainer der Springreiter Otto Becker: Trotz des vorzeitigen Olympia-Ausscheidens will die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) den Vertrag mit Bundestrainer Otto Becker um vier Jahre verlängern. Das deutsche Team war am Sonntag überraschend mit zwölf Strafpunkten als Zehnter der ersten Runde aus dem Kampf um die Medaillen ausgeschieden. Der 53-Jährige wollte sich dazu noch nicht äußern.

Fotostrecke: Fotostrecke: Michael Jung beim CHIO 2011

8 Bilder
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens
07.08.2012
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 08/2012