Missbrauch: Unbekannter greift Pferd mit Messer an

In Lennestadt im Sauerland hat ein Unbekannter einem Pferd tiefe Schnittverletzungen an den Beinen zugefügt. Das Pferd konnte durch eine Not-Operation gerettet werden.

Als die Besitzerin eines Paint-Horse Hengstes am Dienstagnachmittag auf die Weide kam, fand sie ihr Pferd blutüberströmt vor. An Vorder- und Hinterbeinen hatte das Pferd tiefe Schnittverletzungen, durch die sich Hautpartien abgelöst hatten. Nur durch eine Not-Operation in der Siegener Tierklinik konnte das Pferd gerettet werden.

Das es sich um Schnitt- und nicht um Koppelverletzungen handelt, bestätigte auch der behandelnde Tierarzt. Die Pferdehalterin erstattete Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei. Diese bittet um Hinweise. Verdächtige Beobachtungen in der Nähe der Weide an der Fredeburger Straße in Lennestadt-Langenei können der Dienststelle unter der Nummer 02723 9269-5200 gemeldet werden.

29.08.2014
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO