Olympische Spiele in Rio - Ihre Stimme für Ingrid Klimke als Fahnenträgerin!

Jetzt für Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke als Fahnenträgerin bei den Olympischen Spielen in Rio stimmen! Sie wäre die erste Frau, die den Reitsport als Fahnenträgerin vertritt.

Die Vielseitigkeitsreiterin und zweifache Olympiasiegerin Ingrid Klimke ist eine von fünf Kandidaten, die vom DOSB als Fahnenträger für die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele am 5. August 2016 in Rio de Janeiro vorgeschlagen wurde. Erstmals dürfen auch die Fans mitbestimmen, wem diese Ehre vor einem Millionenpublikum zuteilwerden soll. Ingrid Klimke wäre die erste Frau, die die Disziplin Reiten als Fahnenträgerin vertreten würde auch aus einem anderen Grund Geschichte schreiben.

Unter www.deutsche-olympiamannschaft.de/de/fahnentraeger.html kann jeder abstimmen. Fünf deutsche Top-Sportler stehen zur Auswahl, darunter Reitmeisterin Ingrid Klimke, Mannschaftsolympiasiegerin in der Vielseitigkeit 2008 und 2012. Die Münsteranerin tritt in diesem Jahr mit ihrem Pferd Hale Bob OLD erneut bei den Olympischen Spielen an und hofft bei ihrer fünften Olympia-Teilnahme in Rio auf die nächste Medaille.

Die 48-Jährige erhielt die Dressurausbildung im Sinne der klassischen Reitweise von ihrem Vater, Dr. Reiner Klimke, der selbst acht olympische Medaillen in der Dressur gewann und damit zu den erfolgreichsten deutschen Olympia-Teilnehmern gehört. 1988 in Seoul wurde ihm selbst die große Ehre zuteil, die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele zu tragen. Welch eine außergewöhnliche Geschichte wäre das, wenn nach dem berühmten Vater auch die Tochter mit der schwarz-rot-goldenen Flagge in das Olympiastadion einlaufen würde? Als Vertreter der Sportart Reiten durften dies bisher übrigens auch Fritz Thiedemann (1956, 1960), Hans Günter Winkler (1976) und Ludger Beerbaum (2004).

Der DOSB hat sich für diesen neuen Auswahlmodus entschieden, um sowohl die Olympiamannschaft als auch ganz Sportdeutschland an der Entscheidung teilhaben zu lassen. Getreu dem Motto „Wir für Deutschland“ soll eine noch stärkere Identifikation sowohl der Mannschaft als auch der Öffentlichkeit mit dem/der Fahnenträger/in erreicht werden. Wählen können sowohl die Mitglieder der Olympiamannschaft als auch ganz Sportdeutschland, wobei jede Gruppe zu 50 Prozent gewertet wird.

So läuft die Wahl des/der Fahnenträgers/in: Zeitraum: 23. Juli bis 2. August 2016, Vorstellung Fahnenträger/in: 4. August 2016, 14 Uhr MEZ (9 Uhr in Rio de Janeiro/Deutsches Haus), live auf Sportdeutschland.tv. Verfahren: Die Wahl ist zweigeteilt. Zum einen wählen die Öffentlichkeit, zum anderen die Athletinnen und Athleten der Olympiamannschaft. Die Stimmen beider Gruppen werden ausgezählt und die Prozentzahlen addiert. Wer die höchste Prozentzahl erreicht, wird zu dem/der Fahnenträger/in ernannt. Die unterschiedlichen Prozentzahlen werden nicht veröffentlicht.

Olympische Reiterspiele im TV - Überblick

Samstag, 6. August 2016:
ab 15.30 h ARD Vielseitigkeit Dressur
ab 20.30 h ARD Vielseitigkeit Dressur

Sonntag, 7. August 2016
ab 15.00 h ZDF Vielseitigkeit Dressur

Montag, 8. August 2016
ab 15.00 h ARD Vielseitigkeit Gelände

Dienstag, 9. August 2016
ab 15.00 h ZDF Vielseitigkeit – Finale Mannschaft
ab 19.00 h ZDF Vielseitigkeit – Finale Einzelwertung

Mittwoch, 10. August 2016
ab 15.00 h ARD Dressur Grand Prix

Donnerstag, 11. August 2016
ab 15.00 h ZDF Dressur Grand Prix

Freitag, 12. August 2016
ab 15.00 h ARD Dressur Grand Prix Special – Finale Mannschaft

Montag, 15. August 2016
ab 15.00 h ZDF Dressur Kür – Finale Einzelwertung

Dienstag, 16. August 2016
ab 15.00 h ARD Springen Qualifikation Mannschaft

Mittwoch, 17. August 2016
ab 15.00 h ARD Springen Finale Mannschaft

Freitag, 19. August 2016
ab 15.00 h ZDF Springen – Finale Einzelwertung

Fotostrecke: Marbach 2014: CIC-3-Sterne-Geländestrecke - Fotos

58 Bilder
Internationale Marbacher Vielseitigkeit 2014 Foto: Diana Maier
Internationale Marbacher Vielseitigkeit 2014 Foto: Diana Maier
Internationale Marbacher Vielseitigkeit 2014 Foto: Diana Maier
27.07.2016
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe /2016