Pferde galoppieren durch Duisburg - Elektro-Zaun durchtrennt

CAVALLO Weide
Foto: Rädlein
Über 40 Pferde irrten herrenlos durch Duisburg, weil Unbekannte den Elektrozaun an der Koppel eines Gnadenhofes durchtrennt hatten. Eines der ausgebüchsten Pferde verletzte sich schwer.

Einen gefährlichen Scherz haben sich bisher unbekannte Täter bei Duisburg geleistet: Sie kappten den Elektrozaun einer Weide auf dem Gnadenhof des Ehepaars Zolopa - über 40 Pferde rannten daraufhin durch den Stadtteil Rheinhausen.

Um die Tiere am frühen Sonntagmorgen wieder einzufangen musste die Polzei alarmiert werden, weil die Pferde den nahegelegenen Verkehr blockierten. Einige Pferde trugen Schnittwunden und Prellungen davon. Eines der ausgebüchsten Pferde verletzte sich sogar schwer.

Unfälle durch freilaufende Pferde:

24.06.2013
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe Juli 2013/2013