Dokumentarfilm: Buck Brannaman auf ServusTV

Foto: NFP marketing & distribution CAVALLO Buck Brannaman Film

Fotostrecke

Die Filmemacherin Cindy Meehl begleitete den weltbekannten Pferdeflüsterer Buck Brannaman zwei Jahre lang. Nun ist der Film am 20. Oktober auf ServusTV zu sehen.

Zwei Jahre lang begleitete die Filmemacherin Cindy Meehl den Natural Horseman Buck Brannaman quer durch Europa und die USA. Entstanden ist dabei der naturgewaltiger Film „Buck – der wahre Pferdeflüsterer“. Nun ist der Film am 20. Oktober ab 23.10 Uhr auf ServusTV zu sehen.

Buck Brannaman ist mit einer ganz besonderen Gabe gesegnet. Er ist Pferdeflüsterer. Viele Menschen kommen mit der Erwartung zu ihm, dass ihre Pferde nach den mehrtägigen Workshops erzogen und zahmer sind. Bald müssen sie merken, dass sie diejenigen sind, die Hilfe, Verständnis und einen Kurswechsel brauchen.

Bucks Brannaman sagt von sich selbst, dass er nicht Menschen helfe, die Problemen mit ihren Pferden haben, sondern den Pferden helfe, die Probleme mit ihren Menschen haben.
Buck Brannaman ist ein waschechter Cowboy, der zugleich ein feinfühliger, hellsichtiger Mensch ist. Schon früh musste er durch die harte Schule des Lebens gehen. Er verlor seine Mutter sehr früh und tourte im Kindesalter als Lassokünstler von Bühne zu Bühne.

Dabei war er immer der körperlichen und psychischen Gewalt seines Vaters ausgesetzt. In den USA wurde er durch seinen Werdegang zu einer Legende. Beim Sundance Festival wurde „Buck – der wahre Pferdeflüsterer“ mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, beim Zürich Film Festival und beim Bergen International Filmfestival erhielt er den Preis als bester Dokumentarfilm.