Pferdeschänder in Ludwigsburg - Hinweise gesucht

CAVALLO Weide Koppel
Foto: Schmäing
Im baden-württembergischen Ludwigsburg wurde Mitte Juli ein Pferd auf brutale Weise getötet. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

In Ludwigsburg (Baden-Württemberg) wurde Mitte Juli der Kadaver eines toten Pferds gefunden. Das Tier war auf der Weide brutal ermodert worden (CAVALLO hatte berichtet). Die Polizei bittet weiter um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die 18-jährige Stute war in Ludwigsburg-Poppenweiler auf dem sogenannten "Schefenäcker", auf brutale Art und Weise getötet worden. Unbekannte attackierten die Stute fügten ihr lebensgefährliche Stichverletzungen zu. Auch ein zweites Pferd erlitt Stichverletzungen.

Wie die Polizei mitteilte, hatten die Täter den Strom am Elektrozaun ausgestellt und sich so Zugang zur Koppel verschafft. Am Tatort war eine Grillschale gefunden wurden, unweit davon gibt es einen öffentlichen Grillplatz. Ob es dabei einen Zusammenhang gibt ist offen.

Wie die Beamten berichten, wurden noch nicht alle Spuren ausgewertet. So steht das Untersuchungsergebnis der am Tatort gesicherten DNA-Spuren noch aus.

Für Hinweise, die zur Ermittlung des oder der Täter führen, wurde von Tierschutzorganisationen und von privater Seite eine Belohnung von bis zu 5000 Euro ausgesetzt. Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 07142/405-0 weiterhin um Hinweise.

30.09.2014
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO