Pferdeherpes in Hessen - Meisterschaften abgesagt

CAVALLO Herpes-Impfung
Foto: Rädlein
In Hessen sind zehn Pferde am Equinen Herpes Virus gestorben. Die Hessischen Reitmeisterschaften wurden abgesagt.

Die Hessischen Reitmeisterschaften 2016 in Darmstadt, die am Wochenende stattfinden sollten, wurden von Seiten des Hessischen Pferdesportverbands wegen tödlicher Equiner Herpes-Infektionen abgesagt. Eine schwere Herpes-Infektion hatte zehn Pferden in einer Stallgemeinschaft im hessischen Beselich-Obertiefenbach im Kreis Limburg-Weilburg das Leben gekostet, die aufgrund starker Lähmungserscheinungen eingeschläfert werden mussten.

Laut Medienberichten sagte Richard Hirschhäuser, der Vertrauensarzt des Hessischen Pferdesportverbandes: "In 40 Jahren haben ich noch keinen so aggressiven Ausbruch von Pferdeherpes erlebt. Das ist vergleichbar mit den Pestzügen in Mittelalter".

Der betroffene Stall steht unter Quarantäne. Die tierärztliche Empfehlung lautet, Reitwettbewerbe abzusagen, um eine mögliche Ansteckung weiterer Pferde zu unterbinden.

Fotostrecke: Nachtschicht: Bilder aus der Pferdeklinik

9 Bilder
Pferdekliniken Notdienste Medizin Koliken Foto: Kraufmann
Pferdekliniken Notdienste Medizin Koliken Foto: Kraufmann
Pferdekliniken Notdienste Medizin Koliken Foto: Kraufmann

Fotostrecke: Fotostrecke: Kinesio-Tapes für Pferde richtig einsetzen

10 Bilder
CAVALLO Kinesio Tape Pferd tapen Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Kinesio Tape Pferd tapen Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Kinesio Tape Pferd tapen Foto: Lisa Rädlein
15.07.2016
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe /2016