Pferdesteuer in Waldkappel?

Kondition Ausdauer Fitness Dressur Gelände
Foto: Christiane Slawik
Seit Februar 2013 beschäftigt sich die Stadt Waldkappel in Nordhessen mit der Einführung der Pferdesteuer. Jetzt wird erneut darüber beraten.

Wird ab 2015 jeder Pferdebesitzer im nordhessischen Waldkappel 200 Euro Pferdesteuer im Jahr zahlen müssen?

Damit es nicht soweit kommt, hat der Kreisreiterbund Werra-Meissner alle Reiter, Pferdehalter und zugehörigen Berufsgruppen aufgerufen, sich mit einer Demonstration vor dem Bürgerhaus Waldkappel gegen das Vorhaben zu wehren.

Am zehnten Oktober 2014 soll dort nämlich erneut die Frage erörtert werden, ob die Pferdesteuer in Waldkappel eingeführt wird. Damit hatte sich die Stadtführung bereits im Konsolidierungsplan für 2015, welcher im Februar 2013 besprochen wurde, beschäftigt.

Doch dazu gab es noch keinen Satzungsbeschluss. Die Entscheidung im verwaltungsrechtlichen Normenkontrollverfahren zu Pferdesteuer steht noch aus. Dieses wurde von einer Anwaltskanzlei im Namen von zehn Bad Sooden-Allendorfer Pferdehaltern auf den Weg gebracht.

Video: APP e.V. Aktionsbündnis gegen Pferdesteuer informiert

Video: Protest-Lied gegen die Pferdesteuer

02.10.2014
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO