Totilas-Rekord geschlagen: Charlotte Dujardin reitet in London zum Weltrekord

Beim Weltcup-Turnier in London hat Dressurreiterin Charlotte Dujardin auf Valegro die bisher unerreichte Wertnote von 93,975 Prozent erreicht. Damit ist der Weltrekord von Dressur-Hengst Totilas hinfällig.

In London beim Dressur-Weltcup hat die amtierende Europameisterin und Olympiasiegerin Charlotte Dujadrin (28) auf Valegro die Kür-Prüfung mit einer sensationellen Wertung von 93,975 Prozent gewonnen. Diese Wertung ist bisher einzigartig und stellt einen neuen Weltrekord in der Dressur-Kür dar.

Der bisherige Rekord von Edward Gal und Totilas aus 2010 mit 92,3 Prozent ist damit nicht länger an der Spitze der Top-Noten im Dressursport.

Die Britin Charlotte Dujardin gewann bei den Olympischen Spielen in London 2012 im Einzel und mit der Mannschaft die Goldmedaille in der Dressur.

Video: Olympia 2012 - Charlotte Dujardin Valegro - Grand Prix

Olympia 2012 in London: Charlotte Dujardin und Valegro im Dressur Grand Prix. Für ihren Ritt bekam das Paar 83.663 Prozent und übernahm nach dem ersten Ritt die Führung in der Gesamtwertung.




17.12.2013
Autor: Diana Maier / Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 1 / 2014 /2014