Esel, Pferde, Mulis - (k)eine glückliche Familie?

Esel, Maultiere und Pferde gehören alle zur Gattung der Equiden, haben aber gar nicht so viel gemeinsam, wie man auf den ersten Blick denken könnte. Wenn sie die Wahl haben, leben sie nicht mal zusammen. Wir erklären, was dahinter steckt.

 

CAVALLO Muli Maultiere reiten
Foto: Lisa Rädlein Mulis leben am liebsten mit anderen Mulis zusammen.

Langohren und Pferde leben in der Natur in ganz unterschiedlichen Strukturen: Während Pferde und Ponys als Harem mit einem Hengst (teileweise auch mehren Hengsten) und mehreren Stuten mit ihren Fohlen leben, sind wild lebende Eselhengste Einzelgänger. Eselhengste verhalten sich territorial, sie verteidigen ihr Revier vor Eindringlingen – vor allem dann, wenn dort lebende Eselstuten rossig sind. Mehrere Eselstuten bilden zusammen mit ihren Fohlen eine Herde. In der Natur würden sich Esel keiner Pferdeherde anschließen oder umgekehrt. Falls sich Pferde und Esel in der Natur dasselbe Gebiet teilen, halten sie sogar einen großen Abstand von etwa 2,5 Kilometer voneinander.

Lebt ein domestizierter Eselhengst dauerhaft mit einer Pferdestute zusammen, verhält er sich oft aggressiv und deckt häufig. Das territoriale Verhalten macht ein Zusammenleben mit einem Pferdehengst schwierig bis unmöglich. Züchter von Eseln stellen fest, dass die Bindungen in ihren Herden weniger stabil und oberflächlicher sind als bei Pferden und die Hierarchie weniger ausgeprägt.

Eine Forschergruppe aus Großbritannien untersuchte das Verhalten einer gemischten Herde aus vier Eseln, vier Maultieren und acht Ponys, die zum Teil bereits aus gemischten Herden kamen. Nach einigen Monaten bildeten sich drei Untergruppen: eine Ponygruppe, eine Maultiergruppe und eine Eselgruppe. Haben die Tiere also die Wahl, bevorzugen sie die gleichen Spezies. In der Hierarchie standen die Ponys über den Maultieren, die wiederum über den Eseln standen. Freundschaften zwischen Eseln und Pferden oder Maultieren werden trotzdem immer wieder beobachtet – meistens aber dann, wenn der Esel, das Pferd oder das Muli keine eigenen Artgenossen hat.

Quelle: Schweitzer Nationalgestüt, Beratungsstelle Pferd

Hier finden Sie noch mehr Informationen des Nationalgestüts rund um das Thema Pferde und Esel.

Fotostrecke: Leserfotos: Mein Pony das kann alles!

53 Bilder
Mein Pony kann alles Foto: Gallo_privat
CAVALLO Pony Leserfotos Foto: Elisabeth_privat
CAVALLO Schräg Witzig Skurril aus der Pferdewelt Foto: Edda Schmidt_privat

Fotostrecke: CAVALLO Leserfotos: Shettys in Aktion

16 Bilder
CAVALLO Shetty fahren Foto: Martina Himstedt_privat
CAVALLO Shettys Leserfotos Foto: Lisa Schossler_privat
CAVALLO Shettys Leserfotos Foto: Ulrike Schumacher_privat
27.01.2017
Autor: Cathrin Flößer
© CAVALLO