Schweizer Verband für Pferdesport verbietet Schlaufzügel auf Turnieren

CAVALLO Schlaufzügel
Foto: Rädlein
In der Schweiz ist der Einsatz von Schlaufzügeln auf Reitturnieren künftig verboten. Der Schweizer Verband für Pferdesport will sich damit für das Wohl der Pferde einsetzen.

Die Reiterliche Vereinigung der Schweiz will das Reiten mit Schlaufzügeln künftig auf Turnieren verbieten. In der öffentlichen Wahrnehmung des Pferdesports, so die Begründung, würde das Reiten mit Schlaufzügeln vom "ungeübten Publikum" als Unterwerfung des Pferds verstanden.

Damit will der Schweizer Pferdesportverband auch mit einer Pro-Pferd-Haltung auf die Frage reagieren, ob Leistungssport mit Pferden ethisch vertretbar ist.

Mit dem Schlaufzügel-Verbot setzt der Schweizer Pferdesportverband eine weitere Richtlinie zum Schutz der Pferde um. Bereits seit 2014 ist das Rollkur-Reiten und das Barren gesetzlich verboten.

26.10.2015
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 11 / 2015/2015