Polizei fahndet nach Tierschänder - Pferd in Neuenheersee auf Weide verletzt

Ein unbekannter Täter hat in Bad Driburg/Neuenheerse ein Pferd, das auf der Weide stand, am Hals verletzt. Er fügte dem Pferd eine tiefe und lange Schnittwunde zu.

Der Täter griff das Pferd bereits am Montag (10. Juni 2013) an. Die Eigentümerin hatte zu diesem Zeitpunkt nach ihrem 23-jährigen Islandpferd gesehen. Das Tier stand auf einer Koppel nahe dem Stausee Neuenheerse.

Die Eigentümerin stellte eine Verletzung des Pferdes im Halsbereich fest. Die Wunde wurde tierärztlich versorgt. Die Polizei bittet um Hinweise zum Täter unter der Telefonnummer 05253 98700.

Weitere Meldungen zum Thema:

12.06.2013
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe Juni 2013/2013