Rollkur-Debatte im Internet: Dressurreiterin Isabell Werth durch WDR-Beitrag in der Kritik

Dressurreiterin Isabell Werth steht in der Kritik: Bei einem Reitturnier in Münster Ende Januar wurde sie vom WDR gefilmt. Im Beitrag werden sie und Dressurtrainer Jonny Hilberath zu den TV-Bildern befragt, die Rollkur-Sequenzen beinhalten.

Hier gelangen Sie zum Artikel: Verbotene Medikation: Dressurreiterin Isabell Werth droht Sperre - Cimetidin nachgewiesen

In der WDR-Sendung "Lokalzeit Münsterland" wurde ein Beitrag zum Thema Trainingsmethoden im Reitsport gesendet. Im Kern ging es um das Rollkurreiten, das seit Januar 2013 laut entsprechender Richtlinien auf Turnieren von Richtern am Abreiteplatz gestoppt werden soll. Ob dies so ist, wollte das WDR-Team in Erfahrung bringen.

Im WDR-Beitrag ist der Dressur-Abreiteplatz des Hallenreitturniers in Münster zu sehen. Stichprobenartig sammelt das WDR-Team Bilder von Profi-Reitern, die ihre Pferde rollkurartig reiten, darunter ist auch Isabell Werth zu sehen. Interessant ist, dass sowohl Isabell Werth als auch Dressurtrainer Jonny Hilberath live vor Ort mit dem gedrehten Material konfrontiert werden, aber keinen Regelverstoß erkennen. Der im Beitrag angesprochene Abreiteplatzrichter Jürgen Uthoff sieht auch keine nennbaren Verstöße ("Wenn phasenweise so geritten wird, ist das in Ordnung"), ermahnt am Ende aber einen anderen Reiter. Dieser steigt sogar vom Pferd ab und verzichtete laut WDR freiwillig auf den Start. Das Pferd hatte eine wunde Stelle am Bauch.

Auch Vielseitigkeitsreiterin und Olympiasiegerin Ingrid Klimke wird zu den Geschehnissen befragt. Sie sagt im Beitrag: "Ich finde das gut, so wird den Reitern bewusst, dass sie in der Öffentlichkeit sind... und viele Zuschauer haben, die auch immer kritischer werden... und dass wir das heute nicht mehr sehen wollen".

Im Beitrag kommen ebenso Tierarzt Dr. Gerd Heuschmann und Pferde-Gesundheitstrainerin Karin Kattwinkel mit ihren Einschätzungen zu den gefilmten Szenen zu Wort.

Doping im Spitzensport – Was denken Sie darüber? Diskutieren Sie mit im CAVALLO Forum!

Video: Isabell Werth - WDR-Beitrag zur Rollkur




Video: Isabell Werth - Satchmo ohne Sattel

Kurz nach der Ausstrahlung des WDR-Beitrags veröffentlichte Dressurreiterin Isabell Werth auf ihrer Facebook-Seite ein Video, das sie auf ihrem 19-jährigen Pferd Satchmo zeigt. Ungewöhnlich daran ist, dass die Olympiareiterin den Wallach nur mit Halfter, ohne Sattel oder auch Sporen reitet. Das Video, in dem sie Satchmo in Grand-Prix-Lektionen vorstellt, polarisiert und wird im Internet stark kommentiert. Auf Facebook schreibt Isabell Werth dazu: "Ich freue mich Euch Satchie mit seinen 19 Jahren topfit und ohne Hilfsmittel in den schweren Lektionen am Halfter zu zeigen."




CAVALLO Artikel zur Rollkur:

07.02.2013
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO