Schenkelweichen fördert Rittigkeit - Artikel als pdf

Wer als Reiter Seitengänge gut kombiniert, überwindet fast jede Schwierigkeit im Sattel. Hier gibt es die Profi-Tipps als pdf zum Download.

Pferde sollen seitwärts gehen, damit sie besser geradeaus laufen. Nur: Was sind Seitengänge eigentlich? Warum spricht man von echten und unechten? Und dürfen die Pferdebeine kreuzen oder nicht?

In diesem Artikel erklärt CAVALLO wie Reiter mit ihren Pferde in drei Stufen korrekte Seitengänge entwickeln. Die Profi-Tipps sind hier als Artikel-pdf zum Download verfügbar:

Loading  

Fotostrecke: Fotostrecke: Biegen beginnt im Genick - Tipps für Reiter

5 Bilder
CAVALLO Dressur Biegung Stellung Genick Greifenberg-Gruns Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Dressur Biegung Stellung Genick Greifenberg-Gruns Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Dressur Biegung Stellung Genick Greifenberg-Gruns Foto: Lisa Rädlein

Fotostrecke: Zügelmessung: Pferde wünschen sanfte Anlehnung

11 Bilder
CAVALLO Zügelspannung Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Zügelspannung Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Zügelspannung Foto: CAVALLO

Fotostrecke: Rittigkeits-Probleme durch Seitengänge lösen

20 Bilder
CAVALLO Seitengänge Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Seitengänge Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Seitengänge Foto: Lisa Rädlein
08.06.2016
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 5 / 2014 /2014