Schleyerhalle 2013: Michael Jung gewinnt Indoor-Vielseitigkeit - plus Video

Mit einem stilvollen Ritt gewann der zweimalige Olympiasieger Michael Jung aus Horb beim 29. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS die Indoor-Vielseitigkeit.

Mit einem stilvollen, schnellen Ritt sicherte sich der zweimalige Olympiasieger Michael Jung aus Horb am späten Mittwochabend beim 29. Internationalen Reitturnier STUTTGART GERMAN MASTERS den Sieg im Vielseitigkeits-Indoor-Derby um den Preis der Firma WALTER solar.

Der „Lokalmatador“ unterbot vor der mit 8.000 Zuschauern ausverkauften Halle in 78.79 Sekunden die bis dahin beste Zeit des Warendorfer Reiters Andreas Ostholt (80.32) um fast eineinhalb Sekunden und galoppierte auf der neunjährigen Stute fischerRocana FST in schnellem Tempo durch den Parcours. Tortz eines Abwurfes war Jung der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Der 31-Jährige war bereits 2005 sowie 2007 bis 2010 siegreich und konnte nun bei der 12. Auflage der Vielseitigkeitsprüfung in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle den sechsten Erfolg verbuchen. Bereits zu Beginn des Abends setzte sich „Michi“ Jung im "Jump and Drive" durch und erhielt als Siegerpreis einen Mercedes-Benz A 180 Limousine.

Hinter Andreas Ostholt, der den schon 19 Jahre alten Oldenburger Wallach Castell gesattelt hatte, ritt der Neuseeländer Bruce Haskell mit seinem Schimmelwallach Kiwi Smog auf den dritten Platz. Der 43-Jährige war zwar nach 79.37 Sekunden im Ziel, bekam für einen Abwurf allerdings vier Strafsekunden, so dass am Ende 83.37 Sekunden auf der Uhr standen. Vorjahres-Siegerin Ingrid Klimke kam aufgrund eines Abwurfs mit Hale-Bob auf den 6. Platz.

Video: Michael Jung Indoor-Vielseitigkeit Schleyerhalle 2013




Fotostrecke: Fotostrecke: Michael Jung beim CHIO 2011

8 Bilder
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens