Sport1-Wahl: Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke ist Sportlerin des Jahres 2013

Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke hat den Titel "Sport1 - Sportlerin des Jahres 2013" gewonnen. Es ist der größte Publikumspreis im Bereich des Sports.

 

CAVALLO Ingrid Klimke
Foto: Rädlein Reitmeisterin Ingrid Klimke ist trägt nun auch den Titel "Sport1 - Sportlerin des Jahres 2913".

Seit mehr als zehn Jahren wird er vergeben, der größte Publikumspreis im deutschen Sport, bei der Wahl zum Sportler des Jahres durch "Sport1". In diesem Jahr hat sich Vielseitigkeits-Olympiasiegerin Ingrid Klimke gegen die Sport-Stars aus den Bereichen Fußball, Tennis oder Leichtathletik durchgesetzt.

Mit 29,9 Prozent landete Ingrid Klimke vor der Fußball-Nationaltorhüterin Nadine Angerer (23,5 Prozent) und der Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki (18,6 Prozent). Eine wirkliche Überraschung für den Reitsport. Auf ihrer Homepage schreibt Klimke, die 2013 zur Reitmeisterin ernannt wurde:

"Ich bin überwältigt. Das ist für mein Team, den Reitsport und natürlich für mich eine absolute Sensation. Meine Saison 2013 war sehr erfolgreich und nun noch 'SPORT 1-2013' bei den besten Sportlern Deutschlands zu sein, einfach toll! Diese Erfolge sind nur mit einem super Team, tollen Partnern und Sponsoren zu erreichen. Für mich die Gelegenheit 'Danke' zu sagen an Alle, die mich so unermüdlich unterstützen. Auch die vielen treuen Fans, die mit dieser Wahl die Chance genutzt haben, Ihre Stimme für den Reitsport und für mich abzugeben. Danke, Danke, Danke! Ich bin sehr stolz auf diesen Titel!"

In der Wertung der Herren siegte Radrennfahrer Marcel Kittel mit 26,1 Prozent vor Formel1-Weltmeister Sebastian Vettel und FC-Bayern-Kapitän Philipp Lahm (14,3 Prozent). Kittel gewann im vergangenen Jahr vier Etappen der Tour de France. Reiter waren weder in der Einzel-Herrenwertung noch bei der Mannschaftswertung nominiert.

Zum besten Team wurde ganzen 64,4 Prozent aller Stimmen der FC Bayern München gewählt, der im vergangenen Jahr fünf Titel gewonnen hat, darunter die Champions League. Platz zwei Platz ging an die Fußball-Nationalmannschaft der Frauen (10,5 Prozent) vor der Volleyballmannschaft der Frauen (8,9 Prozent).

Bei der Abstimmung auf dem Portal SPORT1.de waren seit Anfang Dezember rund 350.000 Stimmen abgegeben worden, bis das Ergebnis am 6. Januar 2014 feststand. Vorab waren in jeder Kategorie (Sportler, Sportlerin und Team des Jahres) jeweils zehn Kandidaten nominiert.

Fotostrecke: Fotostrecke: Michael Jung beim CHIO 2011

8 Bilder
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens