Spring-EM 2013: Deutsche Equipe holt Silber

Daniel Deußer ritt mit seinem Schimmelwallach Cornet D’Amour drei Mal null und sicherte der deutschen Springreiterequipe die Silbermedaille bei den Europameisterschaften in Herning (Dänemark).

Für Springreiter Daniel Deußer lief es perfekt: Mit drei Nullrunden auf seinem westfälischen Schimmelwallach Cornet D’Amour lieferte er ein sicheres Ergebnis für sein Team. Ludger Beerbaum auf Chiara, Carsten Otto-Nagel auf Corradina und Christian Ahlmann auf Codex One komplettieren die deutsche Equipe. Nach der ersten Wertungsprüfung lagen sie noch auf Rang vier. Insgesamt kamen die deutschen Springreiter auf 12,77 Strafpunkte und durften sich dank ihrer guter Leistungen über die Silbermedaille freuen. Damit konnte das deutsche Team seinen Europameistertitel von 2011 nicht verteidigen.

Den Europameistertitel sicherte sich Großbritannien (12,18 Strafpunkte), auf Platz drei kam die Equipe aus Schweden (13,44 Strafpunkte).

Dass es letztlich sogar Silber und nicht Bronze wurde, hatten die Deutschen auch einem französischen Reiter zu verdanken. Kevin Staut handelte sich im letzten Springen neun Fehlerpunkte ein und konnte seine Mannschaft nicht vor Deutschland halten.

Ludger Beerbaum ging als Schlussreiter für die Deutschen an den Start, behielt die Nerven und beendete den Parcours fehlerfrei.

Fotostrecke: Spring-Training: Taxieren am Sprung

3 Bilder
Taxieren am Sprung Foto: Rädlein
Taxieren am Sprung Foto: Rädlein
Taxieren am Sprung Foto: Rädlein

Fotostrecke: Kino-Film über Springpferd Jappeloup de Luze

8 Bilder
CAVALLO Jappeloupe Kino Film Foto: Christian Duguay
CAVALLO Jappeloupe Kino Film Foto: Christian Duguay
CAVALLO Jappeloupe Kino Film Foto: Christian Duguay