Galoppsport: Trainer Heinz Jentzsch ist tot

Als Trainer wurde Heinz Jentzsch, einst selbst erfolgreicher Jockey, zur Legende des deutschen Galoppsports. Rennpferde wie Acatenango machte er zu Siegern.

Heinz Jentzsch, am 13. März 1920 in Berlin geboren, starb am Wochenende in Baden-Baden 92-jährig an einer schweren Herzerkrankung. Der einstige Jockey wechselte schon im Alter von 22 Jahren in den Beruf des Galopptrainers. Sein Vater führte in Neuenhagen nahe der Berliner Rennbahn Hoppegarten einen Rennstall.

Als Galopptrainer arbeitete Heinz Jentzsch für Top-Ställe - darunter Asterblüte oder Gestüte wie Schlenderhan, Fährhof, Ittlingen und Bona. Die Pferde, die er im deutschen Derby zum Sieg führte waren: Don Giovanni (1969), Alpenkönig (1970), Stuyvesant (1976), Zauberer (1978), Lagunas (1984), Acatenango (1985), Lando (1993) und Laroche. Kurz vor seinem 80. Geburtstag gab Jentzsch seine Trainertätigkeit auf.

24.04.2012
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO