Tebbel bleibt trotz Dopingfund straffrei

Springreiter René Tebbel kommt trotz positiver Dopingprobe der Stute Idol de Reve beim CHIO 2007 in Aachen mit einem blauen Auge davon.

Der Emsbürener geht straffrei aus, muss jedoch 5000 Euro Gewinngeld zurückzahlen. Außerdem wurde er nachträglich für die Ritte beim CHIO disqualifiziert.

Das Sportgericht des Weltreiterverbands FEI folgte der Argumentation von Tebbels Anwälten, wonach der Testosteronfund bei der Stute auf einen Tumor im rechten Eierstock zurückzuführen sein könnte.

Der dreimalige deutsche Meister der Springreiter hatte die damals 11jährige Idol de Reve 2007 in Aachen zur Probe geritten und einen vierten Platz mit ihr belegt.

Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO