Tierhasser: Shetlandpony auf Koppel erschossen

CAVALLO Pony
Foto: Rädlein
Auf einer Koppel in Wachtberg bei Bonn wurde ein Shetlandpony von einem Unbekannten angeschossen. Das Tier verstarb in der Pferdeklinik.

Das Shetlandpony "Cuba" graste mit zwei weiteren Pferden auf seiner Koppel. Einer Reiterin, die von einem Geländeritt zurückkam fiel auf, dass sich die dreijährige Ponystute nicht wohlfühlte.

Die Besitzer brachten Pony direkt in die Pferdeklinik. Dort stellte der behandelnde Arzt fest, dass das Tier das Projektil eines Kleinkalibergewehrs zwischen den Rippen stecken hatte.

Die Ponystute musste eingeschläfert werden. Die Ermittlungen zum Fall laufen. Über den Täter und sein Motiv ist bisher nichts bekannt.

Fotostrecke: Westernkritik - Grobes Reiten bei der Q8 in Aachen

14 Bilder
Westernreiten Q8 Aachen Foto: Lisa Rädlein
Westernreiten Q8 Aachen Foto: Lisa Rädlein
Westernreiten Q8 Aachen Foto: Lisa Rädlein

Fotostrecke: Das Leid der polnischen Arbeitspferde

12 Bilder
CAVALLO Arbeitspferde Polen Foto: Animals Angels
CAVALLO Arbeitspferde Polen Foto: Animals Angels
CAVALLO Arbeitspferde Polen Foto: Animals Angels
10.10.2012
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 10/2012