Tierschutz-Fall: RV Brekendorf - Über 50 Pferde beschlagnahmt

Das Veterinäramt hat 57 verwahrloste Pferde beim Reit- und Fahrverein Brekendorf im Landkreis Rendsburg-Eckernförde beschlagnahmt.

Im schleswig-holsteinischen Reit- und Fahrverein Brekendorf im Landkreis Rendsburg-Eckernförde wurden über 57 Pferde auf Anordnung von der Staatsanwaltschaft durch das Veterinäramt beschlagnahmt.

Wie die Kieler Staatsanwaltschaft mitteilt, waren die Pferde schlecht gefüttert, hatten Verletzungen oder gingen lahm. Gegen die Betreiber der Anlage wird der Vorwurf erhoben, dass die Betreiber der Anlage gegen das Tierschutzgesetz verstoßen haben.

Im Vorfeld hatte der Reitverein Auflagen bekommen, die Haltungsbedingungen der Pferde zu verbessern. Dann griff das Vetamt ein und holte die Pferde ab.

Die Besitzer der Pferde mussten tatenlos ansehen, wie ihre Pferde vom Hof gefahren und in andere Pensionsställe verteilt wurden. Sie fordern nun die Herausgabe ihrer Pferde. Die Staatsanwaltschaft prüft, wer Halter und wer Eigentümer ist - sprich wer den Zustand der Pferde zu verantworten hat.

Fotostrecke: Das Leid der polnischen Arbeitspferde

12 Bilder
CAVALLO Arbeitspferde Polen Foto: Animals Angels
CAVALLO Arbeitspferde Polen Foto: Animals Angels
CAVALLO Arbeitspferde Polen Foto: Animals Angels

Fotostrecke: Westernkritik - Grobes Reiten bei der Q8 in Aachen

14 Bilder
Westernreiten Q8 Aachen Foto: Lisa Rädlein
Westernreiten Q8 Aachen Foto: Lisa Rädlein
Westernreiten Q8 Aachen Foto: Lisa Rädlein