Was können Pferdebesitzer vom Beritt erwarten?


Zur Fotostrecke (5 Bilder)

CAVALLO Korrekturberitt
Foto: Rädlein

 

CAVALLO Marius Schneider
Foto: Rädlein

 

CAVALLO Marius Schneider
Foto: Rädlein

 

CAVALLO Marius Schneider
Foto: Rädlein

 

CAVALLO Marius Schneider
Foto: Rädlein
Sie wollen Ihr Pferd in Beritt geben? CAVALLO-Experten erklären, welche Absprachen zwischen Bereiter und Pferdebesitzer wichtig sind und wer für Schäden haftet.

Guten Bereitern liegt es am Herzen, dass Sie mit der Ausbildung Ihres Pferds zufrieden sind und Sie hinterher mit ihm zurechtkommen. Die wichtigste Voraussetzung für einen erfolgreichen Beritt sind klare Absprachen zwischen Bereiter und Besitzer. Unsere Rechts-Experten verraten, worauf Sie dabei achten sollten.

Im Idealfall behandelt der Profi Ihr Pferd so gut wie sein eigenes. Er trainiert es pferdegerecht, so dass es physisch und psychisch gesund bleibt. Und zwar auch dann, wenn Sie die Fortschritte nicht ständig kontrollieren können. Das Problem: „Manche Reiter geben ihr Pferd ohne nähere Vorstellungen in Ausbildung und treffen keine konkreten Vereinbarungen“, beobachtet die Rechtsanwältin und Pferdesachverständige Dagmar von Stralendorff-Grüttemeier aus Berlin.

Bevor Sie Ihr Pferd einer fremden Person anvertrauen, sollten Sie diese zunächst genauer unter die Lupe nehmen. „Beobachten Sie den Bereiter möglichst mehrfach im Alltag und gegebenenfalls auch mal auf einem Turnier“, rät Rechtsanwältin und Pferderechtsexpertin Iris Palloks aus Dortmund.

Lesen Sie im CAVALLO Artikel "Pferd in Beritt - Wer haftet im Schadensfall?" was Sie bei der Ausbildung Ihres Pferds beachten sollten

CAVALLO Fotostrecken zum Thema Ausbildung von Pferden:

Fotostrecke: Porträt: Zu Besuch bei Michel Henriquet

10 Bilder
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein
CAVALLO Michel Henriquet Richard Hinrichs Foto: Rädlein

Fotostrecke: Fotostrecke: Distanzreiterin Anne Wegner

10 Bilder
CAVALLO Distanzreiten Foto: Rädlein
CAVALLO Distanzreiten Foto: Rädlein
CAVALLO Distanzreiten Foto: Rädlein
29.12.2011
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 12/2011