Unesco Kulturerbe: Wer hat Polo erfunden?

Iran oder Aserbeidschan? Die Unesco prüft, ob Polo in die Kategorie der immateriellen Kulturgüter aufgenommen wird.

Fotostrecke: Fotostrecke: Polo für Kinder in Südafrika

9 Bilder
CAVALLO Polo Afrika Foto: Laureus_privat
CAVALLO Polo Afrika Foto: Laureus_privat
CAVALLO Polo Afrika Foto: Laureus_privat

Wer hat Polo erfunden? Wie die "New York Times" berichtet, wird diese Frage von der Unesco (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur) geklärt. Aserbeidschan will Polo als indigene Sportart in der Kategorie immaterielle Kulturgüter registrieren lassen.

Aktuell liegt der Unesco ein Antrag von Aserbaidschan, Chovgan als Urform des Polo, in die Kategorie des dringend erhaltungsbedürftigen immateriellen Kulturerbes aufzunehmen. Über diesen Antrag wird die Unesco auf ihrer 8. Sitzung des Zwischenstaatlichen Ausschusses der Konvention zur Erhaltung des immateriellen Kulturerbes vom 2. bis 7. Dezember 2013 in Baku entscheiden.

Das Nachbarnland Iran hat dies so sehr erzürnt, dass in einem Brief an die Unesco die Forderung formuliert wurde, das Ansinnens Aserbaidschans abzulehnen. Schließlich würde Polo rund ums Kaspische Meer gespielt und der Ursprung der Sportart könne somit in all diesem Ländern liegen.

Wenn die Unesco einem solchen Antrag statt gäbe und Chovgan in die Liste der immateriellen Kulturgüter aufgenommen würde, heißt das nicht, dass Chovgan als aserbaidschanische Sportart gilt, sondern nur, dass dieser traditionelle Sport in Aserbaidschan ausgeübt wird.