US-Rennpferd-Serie "Luck" nach Tod von Pferden eingestellt

Foto: Ana Springfeldt CAVALLO Galopprennen

Fotostrecke

Drei Pferde sind am Film-Set der amerikanischen Rennpferd-Serie "Luck" umgekommen. Jetzt hat der US-Sender HBO den Dreh mit Hauptdarsteller Dustin Hoffman gestoppt.

Schon beim Dreh der ersten Staffel waren nach Medienberichten zwei Pferde so schwer gestürzt, dass sie eingeschläfert werden mussten. Tierschutzgurppen wie PETA hatten gegen die Produktion der amerikanischen Rennbahnserie protestiert.

Mitte der Woche musste nun auch noch ein drittes Pferd sterben, weil es auf dem Weg zum Stall stieg, stürtze und unglücklich mit dem Kopf aufprallte. Nun wurden die Dreharbeiten komplett gestoppt. Auch die Schauspieler am Set, darunter Dustin Hoffman äußerten sich schockiert über die Vorfälle.

16.03.2012
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO