Verein will spanische Pferde in der Dressur fördern

PRE-Pferde sollen im Dressursport stärker zur Geltung kommen. Der Verein der Freunde und Züchter des Pferdes Reiner Spanischer Rasse (VFZPRE) hat daher ab 2012 einen „Cup der Besten“ ausgelobt.

 

CAVALLO Spanische Pferde PRE
Foto: VFZPRE_presse

Damit ausgezeichnet werden sollen die jeweils besten drei Dressurreiter, Züchter sowie die erfolgreichsten Turnierpferde. Die Platzierungen sind mit Preisgeldern in Höhe von 3600 Euro verbunden.

„In Spanien sind PREs sehr erfolgreich in der Dressur. Mit Fuego de Cardenas steht ein PRE auf Platz 14 der FEI-Rangliste. In Deutschland gibt es noch Nach- holbedarf“, sagt die Vereinsvorsitzende Sonja Thomas. Für den „Cup der Besten“ werden die Ergebnisse bei Dressurturnieren ab Klasse A sowie von Barockwettbewerben nach Breitensportordnung (WBO) gewertet. In Deutschland leben nach Vereinsangaben etwa 5000 bis 10.000 PRE-Pferde.

PRE-Pferde: Cup der Besten - Jetzt bewerben!

Basierend auf der derzeitigen Entwicklung des PRE-Pferdes im internationalen Bereich, möchte der Verein all seinen Mitgliedern ermöglichen, eine Anerkennung der eigenen Leistungen im Dressursport, vom Basisbereich bis zur höchsten Klasse zu bekommen.

Gewertet werden bundesweit Ergebnisse auf FN-Turnieren ab Klasse A. (Barockturniere nach WBO auf Anfrage. Die Veranstalter können sich unter www.andalusierverein.de bewerben). Hierfür werden für 2012 Preisgelder vom VFZPRE in Höhe von mindesten 3.000 Euro ausgelobt. Weitere Geld- und Sachpreise kommen von Sponsoren. Das Reglement für diesen Cup wird auf der Homepage www.andalusierverein.de veröffentlicht.

Für weitere Fragen dürfen Sie sich auch gerne telefonisch mit der Geschäftsstelle in Verbindung setzen: Telefon 06762/961513. Sponsoren sind auch willkommen, erkundigen Sie sich doch mal über die dafür zur Verfügung stehenden Werbemöglichkeiten, auf unserer gut frequentierten Internetseite.

14.12.2011
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 01/2012