Video-News: Kutsch-Unfall am Schloss Neuschwanstein - Zwei Pferde tot

Pferderecht Kaufvertrag Rücktritt
Foto: Wolschendorf
Unglück in Schwangau: Am Schloss Neuschwanstein (Allgäu) mussten nach einem Kutsch-Unfall zwei Pferde eingeschläfert werden. Acht Personen wurden teils schwer verletzt. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser gebracht.

Der Unfall ereignete sich am Mittag des 8. Oktober 2012 an der Auffahrt zum Schloss Neuschwanstein. Die mit sieben Gästen besetzte Kutsche sollte gerade den Weg zum nahegelegenen Parkplatz zurücklegen, als die Pferde aus noch ungeklärter Ursache durchgingen.

Der Kutscher erlitt leichte Verletzungen. Er konnte seine Pferde nicht aufhalten, da er selbst noch nicht zugestiegen war. Das Gespann galoppierte den abschüssigen Weg entlang, streifte eine Kutsche, prallte gegen einen Baumstamm und fuhr schließlich auf eine weitere Kutsche auf. Dabei wurden die Insassen, darunter auch japanische Touristen, aus der Kutsche geschleudert.

Alle acht beteiligten Personen wurden verletzt, einige davon schwer. Sie mussten mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus gebracht werden. Zwei der vier beteiligten Pferde erlagen am Unfallort ihren Verletzungen und wurden eingeschläfert.

Video: Kutsch-Unfall am Schloss Neuschwanstein




Fotostrecke: Das Leid der polnischen Arbeitspferde

12 Bilder
CAVALLO Arbeitspferde Polen Foto: Animals Angels
CAVALLO Arbeitspferde Polen Foto: Animals Angels
CAVALLO Arbeitspferde Polen Foto: Animals Angels

Fotostrecke: Fall Christine W.: Tierarzt-Fotos zeigen Wunden

5 Bilder
Christine W. Tierquälerei Pferdeschänder Plön Oster Gejl Foto: Ole Caspersen
Christine W. Tierquälerei Pferdeschänder Plön Oster Gejl Foto: Caspersen
Christine W. Tierquälerei Pferdeschänder Plön Oster Gejl Foto: Caspersen

Fotostrecke: Westernkritik - Grobes Reiten bei der Q8 in Aachen

14 Bilder
Westernreiten Q8 Aachen Foto: Lisa Rädlein
Westernreiten Q8 Aachen Foto: Lisa Rädlein
Westernreiten Q8 Aachen Foto: Lisa Rädlein
08.10.2012
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO