Vielseitigkeit: Andreas Dibowski ist Deutscher Meister - plus Video

Vielseitigkeitsreiter Andreas Dibowski ist neuer Deutscher Meister. In Schenefeld konnte sich der Pferdewirtschaftsmeister vor Ingrid Klimke und Peter Thomsen durchsetzen.

Endlich Meister - das könnte sich der 47-jährige Andreas Dibowski nach seinem Sieg bei den Deutschen Meisterschaften in Schenefeld am vergangenen Wochenende gedacht haben. Bereits 20 Mal nahm der Vielseitigkeitsreiter an den Deutschen Meisterschaften teil, nun stand der auf dem Siegertreppchen.

Es ist der erste Einzeltitel für den Mannschafts-Olympiasieger von 2008 und zweimaligen Mannschafts-Europameister. Der 16-jährige Hannoveraner FRH Butts Leon, mit Dibowski bereits olympisches Teamgold sowie 2011 auch die Vier-Sterne-Prüfung in Luhmühlen gewann, trug ihn zum Sieg.

Andreas Dibowski konnte sein Dressurergebnis von 34,5 Minuspunkten bis zum Prüfungsende halten. Ingrid Klimke mit ihrem Nachwuchspferd Hale-Bob ritt auf den zweiten Platz (45,4). Peter Thomsen sicherte sich mit seinem Olympiapferd Horseware’s Barny den dritten Platz (46,4).

In Schenefeld nahmen 18 Reiter mit 25 Pferden an den nationalen Titelkämpfen teil. Titelverteidiger Michael Jung war in diesem Jahr nicht unter den Starten. Er stelle in Absprache mit Bundestrainer Hans Melzer ein junges Pferd in Varssefeld vor. Die US-Amerikanerin Marylin Little ritt als bester internationaler Gast mit RF Demeter auf Platz zwei in der offenen Wertung.

Video: Ingrid Klimke Helmkamera Schenefeld 2013




Video: Andreas Dibowski Schenefeld 2013