Vielseitigkeit Marbach 2016 - ohne Michi Jung

Die Marbacher Vielseitigkeit wird 2016 ein Stelldichein der Olympia-Kandidaten. Verzichten müssen Fans nur auf Michael Jung, den Multi-Chamion aus dem Ländle, er startet in Badminton.

Erfolg für die Organisatoren der Internationalen Marbacher Vielseitigkeit: 230 Startplätze sind belegt, Reiter aus elf Nationen werden Sport auf Top-Niveau bieten. Nur auf den geliebten "Local Hero" Michael Jung müssen die Fans in diesem Jahr verzichten. Er wird mit seinen Pferden in Badminton starten - dass die beiden Events an selben Wochenende stattfinden ist nichts Neues. Diese Termin-Überschneidung hat bereits Tradition.

Die Starterliste liest sich, wie ein Who’s Who der Anwärter für einen Startplatz bei den Olympischen Spielen, in Rio im August. Der nur wenige Kilometer vom Austragungsort Marbach entfernt aufgewachsene Dirk Schrade, amtierender Mannschafts-Olympiasieger, -Welt- und -Europameister, geht ebenso in im CIC-3-Sterne an den Start wie Peter Thomsen, der wie Schrade zum Gold-Team der Olympischen Spiele 2012 gehörte, und die Brüder Felix und Ben Vogg. Die international für die Schweiz startenden Baden-Württemberger können sich gute Chancen ausrechnen, einen der drei Schweizer Startplätze für die Olympische Vielseitigkeit unterm Zuckerhut zu bekommen. Marbach soll sie diesem Ziel näher bringen.

Und auch im hohen Norden setzt man auf den Konditionsschub, denn der Start zu Beginn der Saison im hügeligen Gelände der Schwäbischen Alb bringt und der bis Brasilien beflügeln soll: Die Schwedin Sara Algotsson-Ostholt, Vize-
Olympiasiegerin von London und Frau des Mannschafts-Olympiasiegers von 2008, Frank Ostholt, hat ebenfalls in Marbach genannt.

Vermutlich wird da manch olympische Anekdote ausgetauscht, denn Hinrich Romeike, der Doppel-Olympiasieger von Hongkong, coacht in Marbach seinen Sohn Claas, der ebenfalls in der Drei-Sterne-Vielseitigkeit am Start sein wird.

Michael Jung startet in Badminton

Auch wenn Multi-Champion Michael 2016 beim zeitgleich stattfindenden britischen Vier-Sterne-Klassiker in Badminton reitet, ganz leicht ist ihm diese Entscheidung nicht gefallen, wie er erklärt: „Die Internationale Marbacher Vielseitigkeit ist aus Baden-Württemberg und Deutschland gar nicht mehr wegzudenken. Sie hat sich einen tollen Platz am Anfang des Jahrs erarbeitet. Ich bin jetzt schon so viele Jahre auf der Vielseitigkeit im Haupt- und Landgestüt Marbach und reite jedes Jahr wahnsinnig gerne dort. Dieses Jahr überchneidet sich die Internationale Marbacher Vielseitigkeit leider mit dem großen Vier-Sterne-Klassiker in England, an dem ich La Biostetiqe Sam FBW an den Start bringen werde. Ich gehe aber schwer davon aus, dass ich 2017 wieder in Marbach sein werde. Ich will natür-lich jedes Jahr bei der schönsten und schwersten Vielseitigkeitsprüfung in Baden-Württemberg dabei sein. Sie ist ein toller Auftakt."

Alle aktuellen Infos, Starterlisten und vieles mehr finden Sie unter www.eventing-marbach.de

Fotostrecke: Marbach 2014: CIC-3-Sterne-Geländestrecke - Fotos

58 Bilder
Internationale Marbacher Vielseitigkeit 2014 Foto: Diana Maier
Internationale Marbacher Vielseitigkeit 2014 Foto: Diana Maier
Internationale Marbacher Vielseitigkeit 2014 Foto: Diana Maier
06.05.2016
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe /2016