Vielseitigkeit: Michael Jung ist Deutscher Meister

Bei der Internationalen Vielseitigkeit in Luhmühlen wurde in diesem Jahr nicht nur zum 25. Mal der Titel des Deutschen Meisters vergeben, sondern auch entschieden, wer sich für Olympia 2012 empfiehlt. In den Prüfungen eine Klasse für sich: Weltmeister Michael Jung aus Horb.

 

CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit
Foto: TGL_www.foto-ix.de Michael Jung mit River of Joy bei der Siegerehrung.

Der amtierende Weltmeister der Vielseitigkeitsreiter, Michael Jung aus Horb, war in Luhmühlen (14. – 17. Juni 2012) einmal mehr auf Erfolgskurs: Er gewann die CIC-Drei-Sterne-Prüfung – zugleich Deutsche Meisterschaft - mit seinem Pferd River of Joy und die Vier-Sterne-Prüfung mit Leopin vor der australischen Reiterin Lucinda Fredericks auf Flying Finish und Andreas Dibowski auf Butts Avedon.

Im abschließenden Springen hätte sich Jung auf Leopin, da sein Ergebnis aus Dressur und Gelände sehr gut waren, zwei Abwürfe leisten können. Der 13-jährige Leopin riss aber nur eine Stange im Parcours. Damit schaffte Michael Jung die Qualifikation mit Leopin für die Olympischen Spiele in London.
Beide Prüfungen zählten für die deutschen Vielseitigkeitsreiter sowie für einige anderen Nationen als Olympia-Qualifikation.

Erneut Pech hat Bettina Hoy: 2008 war sie bereits für die Olympischen Spiele qualifiziert, als sich ihr Pferd Ringwood Cockatoo in Aachen verletzte. Das deutsche Team gewann später ohne sie Gold. Dieses Mal ist es eine Knochenhautprellung, die einen Start ihres derzeitigen Top-Pferdes Lanfranco beim Turnier in Luhmühlen unmöglich machte.

Michael Jung: Helmkamera-Ritt für CAVALLO Vielseitigkeit Marbach 2012

Fotostrecke: Fotostrecke: Michael Jung beim CHIO 2011

8 Bilder
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens
CAVALLO Michael Jung Vielseitigkeit Foto: Michaela Mertens
18.06.2012
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 07/2012