Warme Reiterbeine: Reitröcke von Uhip - Video

Farbenfrohe Thermo-Reitröcke ums Bein legen: Wenn es im Winter Minusgrade hat, können diese schicken Überzieher Wunder wirken. Beim Reiten im Winter bleiben Beine und Reiter-Po warm.

Fotostrecke: Reithosen: Kaufen Sie passend zu Ihrer Figur

7 Bilder
Reithose Test Reithosen kaufen Tipps Foto: Lisa Rädlein
Reithose Test Reithosen kaufen Tipps Foto: Lisa Rädlein
Reithose Test Reithosen kaufen Tipps Foto: Lisa Rädlein

 

CAVALLO Produkte für Reiter Reithose
Foto: Hersteller_UnipWear Halten die Beine warm: Thermo-Reitröcke von Uhip. Zum Reiten Reißverschlüsse öffnen und an den Beinen befestigen.

Im Winter müssen sich Reiter dick einpacken. Entweder mit Daunenjacken, warm gefütterten Reitröcken oder Reithosen aus Softshell.

Dieser Stoff schottet den Reiter optimal vor Kälte ab: Das Material besteht innen aus einer isolierenden Fleece-Schicht, der äußere Stoff ist robust und oft wasserabweisend. Im Fleece sammelt sich Luft, die sich durch die Körpertemperatur erwärmt.

Das Außenmaterial schirmt die Kälte vom Körper ab. Zu eng sollten Softshell-Reithosen nicht sitzen, damit sich im Fleece Luft zum Anwärmen sammeln kann. Als perfekte Ergänzung dazu bieten sich die farbenfrohen Thermo-Reitröcke des schwedischen Herstellers Uhip an. Das gesamte Sortiment gibt es unter: Uhip Thermo-Reitröcke im Onlineshop.

Video: Thermo-Reitröcke von Uhip




Fotostrecke: Labor-Check: 8 Reithelme im Test

8 Bilder
Foto: Rädlein
Foto: Rädlein
Foto: Rädlein

Fotostrecke: Reithosen: Kaufen Sie passend zu Ihrer Figur

7 Bilder
Reithose Test Reithosen kaufen Tipps Foto: Lisa Rädlein
Reithose Test Reithosen kaufen Tipps Foto: Lisa Rädlein
Reithose Test Reithosen kaufen Tipps Foto: Lisa Rädlein
13.12.2012
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO