Haupt- und Landgestüt Marbach ist der größte Ausbildungsbetrieb

"Schülerinnen und Schüler können im Haupt- und Landgestüt ihr Wissen und Können im Pferdesport und in der Pferdehaltung erweitern. Wir wollen Marbach als Bildungszentrum weiter ausbauen“, erklärt die Leiterin des Haupt- und Landgestüts, Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck.

Fotostrecke: Bundespräsident besucht Gestüt Marbach

6 Bilder
CAVALLO Foto: Joachim Lenk
CAVALLO Foto: Joachim Lenk
CAVALLO Foto: Joachim Lenk

„Marbach ist der größte deutsche Ausbildungsbetrieb für den Beruf des Pferdewirts. Die Ausbildung findet dort auf allerhöchstem Niveau statt“, so Kultusministerin Marion Schick und die Staatssekretärin im baden-württembergischen Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, beim Besuch des Haupt- und Landgestüts Marbach in Gomadingen-Marbach.

Derzeit würden landesweit insgesamt 156 Auszubildende für den Beruf Pferdewirt/in ausgebildet, davon allein 39 in Marbach. Mit dem jüngst begonnenen Investitionsprogramm für das Haupt- und Landgestüt Marbach in Höhe von 7,3 Millionen Euro unterstreiche das Land die Bedeutung dieser herausragenden Einrichtung der Pferdezucht, der Pferdehaltung und des Pferdesports.

„Das Haupt- und Landgestüt Marbach ist ein erstklassiges Aushängeschild für die Leistungsfähigkeit von Pferdezucht und Pferdehaltung in Baden-Württemberg. Die Erfahrung und das Wissen von Generationen werden an die angehenden Pferdewirte und Pferdewirtinnen weitergegeben“, betonte Gurr-Hirsch.

Informationen zu den Angeboten des Haupt- und Landgestüts Marbach finden sich im Netz unter www.gestuet-marbach.de.

Veranstaltungs-Tipp:
Das Haupt- und Landgestüt präsentiert sich vom 25. September bis zum 3. Oktober 2010 mit seinem vielfältigen Angebot auf dem diesjährigen Landwirtschaftlichen Hauptfest in Bad Cannstatt. Dort wird es unter anderem eine Sonderschau mit vielen Vorführungen zum Thema Pferdehaltung geben.

Weiterlesen:

23.08.2010
Autor: Redaktion CAVALLO
© CAVALLO