Hufspalten: Wenn das Hufhorn reißt gehen Pferde lahm

Termine zur Hufbearbeitung einhalten

Hufspalten legen Pferde lahm: Spalten im Horn sind tückisch, selbst wenn sie harmlos aussehen. Sie können das Pferd für Monate lahmlegen. Plus CAVALLO Therapie-Tipps!

 

Hufspalten Risse Kluften Huf
Foto: Lisa Rädlein Das Einölen des Pferdehufs soll das Horn geschmeidig halten.

Pferdebesitzer, die die Intervalle zur Hufbearbeitung nicht einhalten; und Hufbearbeiter, die ihr Handwerk nicht verstehen. Das bekam Noriker-Stute Sonja zu spüren. Das Pferd lahmte deutlich, obschon der Spalt im Huf gar nicht so dramatisch aussah. „Der Hufbearbeiter hatte die Hufe viel zu stark beschnitten. Der Kaltblüter stand quasi auf Ponyfüßchen, die der Last nicht standhalten konnten“, erzählt Marcel Jurth, der als Hufschmied regelmäßig für die Tierklinik Partners arbeitet.

Manchmal stören auch die Eisen. Oft werden sie an den vorderen Hufen etwas zurückgelegt, um das Abrollen zu erleichtern. „Arbeitet der Schmied hier nicht korrekt, liegt das Eisen statt auf dem Tragrand auf der Hufsohle. Der Hufmechanismus kann nicht mehr normal arbeiten: Die Sohle kann sich bei Belastung nicht durchwölben, weil dort das Eisen au iegt; das beeinträchtigt auch die Kronenbewegung“, erläutert Rau.

Tragrandspalten sind häufiger bei unbeschlagenen Pferden mit zu langen Hufen. Hier muss sich also der Pferdebesitzer an die eigene Nase fassen und die Termine zur Hufpflege nicht hinausschieben. „Betroffen sind vor allem die weniger belasteten, schräger stehenden Wände“, erklärt Burkhard Rau.

Ein häu ger Grund für Zehenwand- oder Seitenwandspalten sind zu lange Trachten. „Manche Hufschmiede neigen dazu, die Trachten zu lang stehenzulassen“, kritisert Rau. Der Schaden ist zum Glück meist schnell behoben: „Seitenwandspalten stabilisieren sich oftmals schon durch einmaliges Verbessern der Hufstellung.“

Untergeschobene Trachten können ebenfalls schuld sein. „Durch den Druck in Richtung Zehe beult der Tragrand nach außen, und am Ende dieser Beule im letzten Drittel der Hufseitenwand entsteht ein Hornspalt“, sagt Jürgen von Grumbkow-Pfleiderer, Huforthopäde aus dem baden-württembergischen Burgstetten. Bei unsymmetrischen Hufen hebelt sich die weniger belastete Hufseitenwand nach außen – Spannung entsteht. Anfällig sind auch Hufe, die allzu sehr in die Breite gegangen sind, so dass die Hufwände rund um den Huf nach außen hebeln.

Loading  

Fotostrecke: Ratgeber: Welcher Hufschuh passt welchem Pferd?

6 Bilder
Hufschuhe Foto: Hersteller
Hufschuhe Foto: Hersteller
Hufschuhe Foto: Hersteller

Fotostrecke: Fotostrecke: Hufbearbeitung - F-Balance Daniel Anz

6 Bilder
Hufbearbeitung Beschlag Hufeisen F-Balance Foto: Lisa Rädlein
Hufbearbeitung Beschlag Hufeisen F-Balance Foto: Lisa Rädlein
Hufbearbeitung Beschlag Hufeisen F-Balance Foto: Lisa Rädlein

25.08.2012
Autor: Kristina Glaser, Linda Krüger
© CAVALLO
Ausgabe 03/2011