Lockere Muskeln: Kinesio-Tapes für Pferde richtig einsetzen

Kinesio-Tapes entspannen Pferde-Muskeln


Zur Fotostrecke (10 Bilder)

CAVALLO Kinesio Tape Pferd tapen
Foto: Lisa Rädlein

 

CAVALLO Kinesio Tape Pferd tapen
Foto: Lisa Rädlein

 

CAVALLO Kinesio Tape Pferd tapen
Foto: Lisa Rädlein

 

CAVALLO Kinesio Tape Pferd tapen
Foto: Lisa Rädlein

 

CAVALLO Kinesio Tape Pferd tapen
Foto: Lisa Rädlein
Kinesio-Tapes für Pferde: Bunte Klebestreifen lösen Muskeln, aktivieren den Stoffwechsel und lindern sogar Schmerzen. Was Humanmediziner und viele Sportler längst kennen, hilft neuerdings auch Pferden bei der Heilung.

 

CAVALLO Kinesio Tape Pferd tapen
Foto: Lisa Rädlein Kleine Klebe-Kreuzchen sollen das Gewebe entlasten und harte Narben wieder weich machen.

Sie leuchten blau oder rot, manchmal sind sie auch einfach beige: Kinesio-Tapes. In der Humanmedizin dienen sie schon seit längerem zur Therapie und werden immer häufiger auch von Pferde-Physiotherapeuten eingesetzt.

Die Tapes – die nur in die Hände ausgebildeter Therapeuten gehören – sollen Verspannungen der Muskulatur lösen, Schmerzen lindern, die Muskel- und Gelenkfunktion verbessern und Lymphfluss sowie Stoffwechsel in Schwung bringen. Entwickelt hat diese Methode der japanische Arzt Dr. Kenzo Kase in den 70er Jahren. Er nahm an, dass viele Schmerzen durch Funktionsstörungen von Muskeln und Gewebe verursacht werden. Seine Methode soll daher die körpereigenen Heilungsprozesse unterstützen. Schulmedizinisch anerkannt ist seine Theorie nicht.

Bei Pferden gab es mit den Tapes vor etwa acht Jahren die ersten Testläufe. Das große Problem: Die meisten Tapes hielten auf Pferdefell nur kurz oder überhaupt nicht. In den letzten Jahren gab es daher Bemühungen, auch für Pferde geeignetes Tape zu entwickeln. „Bei dickem Winterplüsch hält es nach wie vor nicht, dann muss man scheren“, sagt Katharina Nicolai, Pferdeosteopathin und -physiotherapeutin aus dem württembergischen Aichwald, die für CAVALLO fünf verschiedene Tape-Anwendungen vorstellt. Sie hat das Pferdetaping im Sport- und Reha-Institut in Borken gelernt. „Tapes dienen als unterstützende Behandlung und sollten nicht als alleinige Therapie angewendet werden“, sagt Katharina Nicolai. Nebenwirkungen gibt es angeblich keine.

Loading  

Fotostrecke: Sonografie: Ultraschall-Untersuchung am Pferd

10 Bilder
CAVALLO Ultraschall Foto: Tierklinik Partners
CAVALLO Ultraschall Foto: Tierklinik Partners
CAVALLO Ultraschall Foto: Tierklinik Partners

Fotostrecke: Fotostrecke: Medical Training für Pferde

22 Bilder
CAVALLO Medical Training Tierarzt Pferdemedizin Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Medical Training Tierarzt Pferdemedizin Foto: Lisa Rädlein
CAVALLO Medical Training Tierarzt Pferdemedizin Foto: Lisa Rädlein

19.07.2014
Autor: CAVALLO
© CAVALLO
Ausgabe 11/2011