Koppel-Saison: Pferde richtig anweiden

Muskulatur braucht Proteine

Für Pferde ist die Eiweißzufuhr wichtig: Ihr Körper besteht wie der des Menschen aus Proteinen, die als Baustoffe vor allem für die Muskulatur dienen.

 

CAVALLO Weide
Foto: Rädlein Gras tut Pferden gut.

Ersetzt Grasen das Rauhfutter? Zur Diskussion im CAVALLO-Forum

Vor allem Fohlen brauchen viel Eiweiß (lat. Proteine) zum Wachsen, Stuten zur Milchproduktion und Sportpferde zum Muskelaufbau. Ohne Eiweiß baut der Körper rasch Muskeln und Gewebe ab und würde im Extremfall zerfallen.
Doch Eiweiß ist nicht gleich Eiweiß.

Der Unterschied besteht in der Zusammensetzung: Proteine sind Ketten aus Aminosäuren. Insgesamt sind 20 verschiedene Aminosäuren bekannt, ein Teil davon wird als essentielle (Lysin, Methionin), der andere als nicht-essentielle Aminosäuren (Asparagin, Serin) bezeichnet.

Eiweiße aus essentiellen Aminosäuren muss das Pferd übers Futter fressen. Sie stecken in fast allen Futtermitteln – nur nicht im Öl. Sojaextraktionsschrot und Leinsaat enthalten sehr viel Eiweiß, Hafer weniger.

Nicht-essentielle Aminosäuren kann der Körper selbst herstellen. Dafür braucht er jedoch genügend essentielle Aminosäuren, sonst stoppt die Eigenproduktion. Der Bedarf an essentiellen Aminosäuren ist bei Pferden sehr unterschiedlich.

Loading  

Fotostrecke: CAVALLO Pferdebilder als Desktop-Motive zum Download

12 Bilder
CAVALLO Desktop-Bilder Foto: Stefanie Michels
CAVALLO Desktop-Bilder Foto: Rädlein
CAVALLO Desktop-Bilder Foto: Rädlein

09.04.2009
Autor: Christiane Wehnert
© CAVALLO
Ausgabe 04/2009